Hiking trail

FrankenwaldSteigla Steinbacher Lebenslinien

3:40 h 299 hm 299 hm 11,5 km moderate

Steinbach am Wald

Karte wird geladen...

WEITE ATMEN - auf baumlosen Hochflächen mit weitem Blick oder durch unüberschaubar große Wälder die riesige Holzdimensionen aufzeigen, Walderlebnispfad dabei incl.

Weite atmen - Tiefe Wälder, helle Lichtungen, Hochflächen mit überraschenden Ausblicken: Wandern im Frankenwald eröffnet unerwartete Horizonte für Auge und Seele! Vor der Größe der Natur werden unsere alltäglichen Ängste und Sorgen nichtig und klein. Wir atmen Weite und finden zu uns selbst.

Auf unserem Rundweg "Steinbacher Lebenslinien" erfahren Sie zwei ganz unterschiedliche Formen von Weite: unüberschaubar große Wälder und nahezu baumlose Hochflächen, die den Blick in die Ferne freigeben. Der Wald ist in seiner Bedeutung für das Leben in der Rennsteigregion nicht zu unterschätzen! Dass Geld mit dem Flößen der Stämme in holzarme Regionen verdient wurde, ist den meisten wohl bekannt. Aber wussten Sie, dass Fichtenharz zur Herstellung von Pech, Druckerschwärze, Lack, Klebstoff, Zelluloid und Linoleum verwendet wurde? Oder dass Gerber das Leder mit Auszügen der Fichtenrinde haltbar machten? Auf dem Wald-Erlebnis-Pfad haben Sie die Chance, all das zu lernen: Er begleitet Sie auf einem Teil des Weges und bringt Ihnen die verschiedenen Lebensgrundlagen am Rennsteig unterhaltsam nahe. Auch ein Naturlehrpfad liegt am Weg, ganz in der Nähe des von der Ölschnitz gespeisten idyllischen Freizeitsees. Die Weite des Waldes verlassend, genießen wir auf der Windheimer Höhe einen Rundumblick in die Umgebung. Frisch weht uns eine Brise um die Nase.

 

Wegbeschreibung

Wir laufen nach Süden in Richtung Ev. Christuskirche und weiter in Richtung Friedhof und Kath. Kirche St. Heinrich. Wir erreichen zuerst auf dem Rad- und Gehweg neben der B85 und die Flustraße den Ortskern von Steinbach a. Wald mit der Wehrkirche St. Johannes Baptista aus den 15. Jahrhundert. In der Windheimer Straße wandern wir zwischen Häusern hindurch rechts aufwärts zur Höhe, wo wir auf die Heeresstraße  stoßen. Wir wandern nach links zu der nahen Sitzgruppe des Ölschnitztaler Wandervereins am Napoleonsbusch mit schöner Aussicht.

Kurz danach biegen wir  nach rechts ab und laufen auf einem Wiesen- und Waldweg abwärts und kommen  nach Windheim. Von der Ortsmitte aus verlassen wir Windheim mit der Napoleonsrunde (R81) in der Hasengasse ortsauswärts. Dieser Wegabschnitt deckt sich in etwa mit dem Glasmacher-Steig, jenem Weg, den die Glasmacher einst zu ihren Arbeitsstätten in Kleintettau und Tettau gingen. Wir wandern  kurz durch die Fluren, dann im Wald aufwärts, bis wir kurz vor Kehlbach am Waldrand dem R81 nach rechts verlassen. Nach einen kurzen Wegstück kommen wir wieder auf dem R 81 der hier auf dem „Bahnhofs-Steig“ verläuft. So nennen Einheimische heute noch den Weg, auf dem sie in der Vergangenheit zum Bahnhof nach Steinbach a. Wald liefen. Wir wandern durch eine Senke, auf der anderen Seite kommen wir zum R82 (Ölschnitzweg). Wir gehen kurz nach links und sofort wieder nach rechts Richtung Ölschnitzsee. Nach dem Wassertretbecken wandern wir kurz nach links und dann gleich wieder nach rechts eine kurze Steigung zum Naturlehrpfad des Ölschnitztaler Wandervereins. Wir laufen nach rechts bis zur Kreisstraße dann nach links zum  Rennsteig und überqueren die Straße. Auf der anderen Seite geht es leicht abwärts bis zum Alternativen Rennsteig mit dem Waldlehrpfad.  Ihm folgen wir nach rechts, bis wir an die Heeresstraße kommen. Hier gehen wir ca. 100m nach rechts, bis zum  „Drei Brüder Kreuz“, Dort sollen im Jahre 1634 drei Mitglieder einer protestantischen Familie auf der Flucht von den sie verfolgenden "rachelustigen Kronachern" erwischt und jämmerlich "zerhieben und zerstochen" worden sein. Gegenüber vom Kreuz wandern wir ca. 1km auf einen angenehmen Waldpfad bis zur  Haßlachquelle. Jetzt sind wir wieder auf dem Alternativen Rennsteig mit Waldlehrpfad. Ihm folgen wir nach rechts bis zum Obelisk an der Wasserscheide.

Karte

Karte wird geladen...

Tourinfra Höhenprofil

Tour-Infos

Dauer: ca. 3:40 h

Aufstieg: 299 hm

Abstieg: 299 hm

Länge der Tour: 11,5 km

Höchster Punkt: 691 m

Differenz: 125 hm

Niedrigster Punkt: 566 m

Difficulty

moderate

Panoramic view

moderate

Saisonale Eignung

geeignet
witterungsbedingt
nicht geeignet
unbekannt

JAN

FEB

MRZ

APR

MAI

JUN

JUL

AUG

SEP

OKT

NOV

DEZ

Eigenschaften

Features trail

Tour tip

Circular route

Culture

Rest point

Open

Anfahrt

Anfahrt mit dem PKW

Am Kreisel in Steinbach am Wald Richtung Bahnhof. Das Freizeit- und Tourismuszentrum befindet sich gleich rechts nach dem Kreisel. 

Navigation starten:

Downloads

Tourinfo PDF
GPX Track

diese Seite teilen

Unterkünfte in der Nähe

Das Schullandheim Steinbach am Wald liegt auf 24 m Höhe in einer wunderschönen Landschaft inmitten des Naturparks Frankenwald, direkt an der Wasserscheide von Elbe und Rhein, neben dem Rennsteig, dem bekanntesten Wanderweg Deutschlands.Unser kleinstes und charmantestes Haus können Sie mit 40 Personen für sich alleine buchen. Das Schullandheim bietet perfekte Voraussetzungen um spielend Schwimmen zu lernen, für Verkehrserziehung, im MINT-Labor zu forschen oder nach einer Schneeschuh-Tour im Kaminzimmer zu philosophieren. Der gepflegte großflächige Außenbereich mit dem Mountainbike-Parcours, großen Lagerfeuerplatz, Bodentrampolin, Beachvolleyballplatz und vielen romantischen Sitzmöglichkeiten weckt bei allen Lebensfreude.Zahlreiche Sehenswürdigkeiten in der Gemeinde Steinbach sowie in ihrer Umgebung lassen den Schullandheimaufenthalt zu etwas Unvergesslichem werden: Entdeckt eure künstlerische Ader bei einem Besuch in der Confiserie Lauenstein, taucht ein in bezaubernde Welten in der Saalfelder Feengrotte, erkundet das Tropenhaus oder erfrischt euch nach einer schönen Radtour im Ölschnitzsee. Das sind nur ein paar Beispiele für die vielfältigen Möglichkeiten der Freizeitgestaltung in unserem schönen Frankenwald.Das Schullandheim Steinbach am Wald liegt direkt an der Bundesstraße B 85 und ist mit dem Auto oder dem Bus sehr gut zu erreichen. Empfehlenswert ist eine Bahnreise auf der Linie München – Berlin mit der Regionalbahn bis zum Bahnhof Steinbach am Wald. Gerne holen wir Ihr Gepäck am Bahnhof ab und befördern es zum Schullandheim.

ca. 0,2 km entfernt

Schullandheim Steinbach am Wald

96361 Steinbach am Wald, Ludwigsstädter Straße 30

Das Schullandheim Steinbach am Wald liegt auf 24 m Höhe in einer wunderschönen Landschaft inmitten des Naturparks Frankenwald, direkt an der Wasserscheide von Elbe und Rhein, neben dem Rennsteig, dem bekanntesten Wanderweg Deutschlands.Unser kleinstes und charmantestes Haus können Sie mit 40 Personen für sich alleine buchen. Das Schullandheim bietet perfekte Voraussetzungen um spielend Schwimmen zu lernen, für Verkehrserziehung, im MINT-Labor zu forschen oder nach einer Schneeschuh-Tour im Kaminzimmer zu philosophieren. Der gepflegte großflächige Außenbereich mit dem Mountainbike-Parcours, großen Lagerfeuerplatz, Bodentrampolin, Beachvolleyballplatz und vielen romantischen Sitzmöglichkeiten weckt bei allen Lebensfreude.Zahlreiche Sehenswürdigkeiten in der Gemeinde Steinbach sowie in ihrer Umgebung lassen den Schullandheimaufenthalt zu etwas Unvergesslichem werden: Entdeckt eure künstlerische Ader bei einem Besuch in der Confiserie Lauenstein, taucht ein in bezaubernde Welten in der Saalfelder Feengrotte, erkundet das Tropenhaus oder erfrischt euch nach einer schönen Radtour im Ölschnitzsee. Das sind nur ein paar Beispiele für die vielfältigen Möglichkeiten der Freizeitgestaltung in unserem schönen Frankenwald.Das Schullandheim Steinbach am Wald liegt direkt an der Bundesstraße B 85 und ist mit dem Auto oder dem Bus sehr gut zu erreichen. Empfehlenswert ist eine Bahnreise auf der Linie München – Berlin mit der Regionalbahn bis zum Bahnhof Steinbach am Wald. Gerne holen wir Ihr Gepäck am Bahnhof ab und befördern es zum Schullandheim.

Youth hostel

Weitere Tipps in der Nähe

© 2022 Frankenwald Tourismus