Auenthal-Weg US 63

1:40 h 158 hm 109 hm 6,7 km easy

Töpen, Deutschland

>
Ein kurzer und abwechslungsreicher Rundweg durch das Auenthal bei Joditz. 

Mit dieser Wanderung sollten wir neben den schon genannten Sehenswürdigkeiten von Joditz auch der altehrwürdigen Kirche einen Besuch abstatten. Schon 1470 stand hier eine den Heiligen Nikolaus, Wolfgang und Jakobus geweihte Kapelle. Die heutige, barocke Kirche wurde unter dem Patronat des Frh. Erdman von Stein im Jahr 1704 geweiht. Die Initialen auf der Wetterfahne des Turmes erinnern daran. Sehenswert ist das Kircheninnere. Auskunft erhält man im Pfarrhaus nebenan. Hier in diesem Haus, einem Walmdachbau aus dem 18. Jahrhundert lebte Jean Paul von 1765 bis 1776 als Sohn eines armen Dorfpfarrers.


Dieser Rundwanderweg beginnt am Parkplatz am Anger und führt über die Saalebrücke nach rechts in Richtung Isaar. Gleich danach biegen wir erneut rechts in den Saalwiesenweg ein und wandern auf dem Verbindungsweg am Rande der Siedlung das Saaletal aufwärts. Nach dem kleinen Anstieg laufen wir am Birnbaum nach rechts zur Fattigsmühle.

Wir durchqueren das Mühlenanwesen und kommen nach dem Gasthaus zwischen der Saale und den Felspartien nach dem Wald im Freien an eine Wegegabelung. Wir wählen den Fahrweg nach links und dann im Freien weiter, bis wir auf den vom Waldgebiet "Rauhe Fichte" mit den reizvollen Felspartien über die Talsenke kommenden Fahrweg stoßen.


Wir wandern nun den Fahrweg, später den Hang zum 562 m hohen Garbühl beständig aufwärts. Hier und auch schon unterwegs genießen wir einen schönen Rundblick über weite Fluren auf das Umland. Dann führt unser Rundweg abwärts nach dem 1412 erstmals erwähnten, aber sicher schon viel älteren, Kirchdorf Isaar, das 530 m über dem Meeresspiegel liegt. Der Kanzelaltar mit der Darstellung Jesu und der vier Evangelisten stammt aus dem Jahre 1659. Im Jahre 1970 wurde die Kirche grundlegend renoviert und neu geweiht.


Die Wanderroute führt durch das Dorf aufwärts zur Kreisstraße. Wir überqueren sie (Vorsicht!), laufen an einer Feldscheune vorbei auf einem angenehmen Feldweg im Freien zur Höhe bis kurz vor den Wald. Wieder genießen wir die weite Sicht auf eine reizvoll gestaltete Landschaft rund um das Saaletal.


Noch vor dem Wald biegen wir auf einen anderen Feldweg links ab und wandern abwärts, zunächst durch die Flur, dann durch den Wald bis uns wir uns wieder am "Auenseeblick" über einen unerwartet beeindruckenden Blick auf die Saale, auf Joditz und den Auensee freuen dürfen.

Wir gehen einen schmalen Pfad abwärts, biegen in einen Waldweg nach links ab und kommen im Wald auf immer angenehmen Wegen nahe des Sägewerkes auf die Straße und über die Brücke zurück zu unserem Ausgangspunkt am Parkplatz am Anger.

  • Aufstieg: 158 hm

  • Abstieg: 109 hm

  • Länge der Tour: 6,7 km

  • Höchster Punkt: 564 m

  • Differenz: 108 hm

  • Niedrigster Punkt: 456 m

Difficulty

easy

Panoramic view

moderate

Saisonale Eignung

geeignet witterungsbedingt nicht geeignet unbekannt
  • JAN

  • FEB

  • MRZ

  • APR

  • MAI

  • JUN

  • JUL

  • AUG

  • SEP

  • OKT

  • NOV

  • DEZ

Features trail

Green circular hiking trail

Circular route

Rest point

Family suitability

Open

Anfahrt mit dem PKW

A 9 Abfahrt Berg. Über Bug nach Joditz. Startpunkt ist der große Parkplatz vor der Brücke.

Navigation starten:

Tourinfo PDF
GPX Track

diese Seite teilen

© 2024 Frankenwald Tourismus