Hiking trail

Lohbachgrund-Weg US 92

2:15 h 179 hm 209 hm 9,1 km easy

Hirschberg

Karte wird geladen...

Gänzlich durch den thüringischen Teil des Frankenwaldes verläuft dieser abwechlungsreiche Wanderweg entlang der Saale und weiter durch die Günde ihrer Nebentäler. 

Auch wenn das Lexikon für die Lohe als mögliche Deutungen die Sumpfwiese, auch den Wald und den Hain nennt, kann man wohl in der Erinnerung an die einst so bedeutende Lederfabrik annehmen, dass beim Lohbachgrund wohl die Lohe, die gemahlene Rinde junger Eichen und anderer Bäume Pate gestanden hat. Die Lohgerber brauchten sie zur Herstellung kräftiger Ledersorten in ihren Werkstätten am Ehrlichbach, am Wetterabach und am Saaleufer. Die mehrfachen Deutungsmöglichkeiten weisen wohl auch auf die vielen Loh-Namen in verschiedenen Regionen des nordöstlichen Frankenwaldes hin. Unser Wegenamen soll nicht nur die Erinnerung an die einstige Lederstadt Hirschberg die Reverenz erweisen, er soll auch deutlich machen, dass der Rundwanderweg in seinem zweiten Teil durch die ursprünglichen, reizvollen Tallandschaften eben des Lohbaches und der Saale am Grünen Band entlang führt. Der erste Wegeabschnitt berührt schöne Siedlungsgebiete mit herrlichen Weitblicken und Ausblicken auf die großflächigen Ackerflächen rundum.

Wir verlassen die Stadt über den Hängesteg und den Hag hinauf zum Schloss oder beginnen die Wanderung gleich am Schloss. Nachdem wir den schönen Blick in das Tal und das Umland genossen haben, laufen wir zur Straße, folgen ihr kurz abwärts und laufen in der T. Müntzer-Straße bis zum Ortsende auf der Höhe. Dort wenden wir uns nach rechts, gehen an der gepflegten Kleingartenanlage vorbei, dann auf einem von Birken bestandenen, weichen Grasweg abwärts nach Quiera und auf der Straße geradeaus weiter bis zum letzten Haus einer kleinen Häusergruppe.

Dort wandern wir auf der Alten Göttengrüner Straße nach links und biegen mit ihr an einem aufgelassenen Steinbruch nach links zu einem großen Weiher ab. Wir folgen dann der Altstraße immer durch die Fluren aufwärts bis zur Höhe zu einem weiteren alten, von einer schönen Allee gesäumten Fahrweg. Reizvoll ist ebenfalls der weite Rundblick von der Höhe und von unterwegs auf eine weite Landschaft mit riesengroßen Ackerflächen, die keine Möglichkeit zur Auswahl für Wanderwege lassen. Wir überqueren die Allee und gehen den gleichen Weg geradeaus weiter abwärts bis nach Ullersreuth mit der wehrhaft wirkenden, massiven Kirche mit dem Turm mit zwei Zwiebeln und Laternen.

Unsere Wanderroute führt uns geradeaus auf der Hauptstraße durch den Ort und biegt vor dem letzten Haus nach links auf einen Feldweg ab. Nicht weniger reizvoll sind nun die Ausblicke, wenn wir auf einem auf einer Seite von Bäumen und Buschwerk gesäumten Weg bis zum Wald laufen. An der Wegegabelung halten wir uns nach links und erreichen abwärts wandernd den Lohbachgrund. Bald stoßen wir auf den Rundwanderweg US 93. Wir folgen der Wegeführung dieser beiden Wanderwege und stoßen im Saaletal auf den ehemaligen Kolonnenweg. Er führt uns über das Klärwerk zurück zu unserem Ausgangspunkt am großen Parkplatz am Stadtrand der Stadt Hirschberg.

Karte

Karte wird geladen...

Tourinfra Höhenprofil

Tour-Infos

Dauer: ca. 2:15 h

Aufstieg: 179 hm

Abstieg: 209 hm

Länge der Tour: 9,1 km

Höchster Punkt: 550 m

Differenz: 112 hm

Niedrigster Punkt: 438 m

Difficulty

easy

Panoramic view

moderate

Saisonale Eignung

geeignet witterungsbedingt nicht geeignet unbekannt

JAN

FEB

MRZ

APR

MAI

JUN

JUL

AUG

SEP

OKT

NOV

DEZ

Eigenschaften

Features trail

Green circular hiking trail

Circular route

Rest point

Family suitability

Open

Anfahrt

Navigation starten:

Downloads

Tourinfo PDF
GPX Track

diese Seite teilen

Unterkünfte in der Nähe

Weitere Tipps in der Nähe

Verleihstation für E-Bikes

ca. 3,8 km entfernt

Gasthaus Zur Hulda

Öffnungszeiten

95180 Berg, Tiefengrüner Straße 1

Verleihstation für E-Bikes

Bike rental E-Bike charging station

Ehemals geteiltes Dorf, von den Amerikanern

ca. 5,0 km entfernt

Deutsch-Deutsches Museum Mödlareuth

Öffnungszeiten

95183 Töpen, Mödlareuth 13

Ehemals geteiltes Dorf, von den Amerikanern "Little Berlin" genannt, an der früheren deutsch-deutschen Grenze.

Museum

© 2023 Frankenwald Tourismus