Naturparkinformationszentrum "Kalte Küche" Spechtsbrunn

Am Rennsteig 1, 96515 Sonneberg, Deutschland

Besonders geeignet für:

Das Naturparkinformationszentrum Spechtsbrunn befindet sich im südöstlichsten Ausläufer des Naturparks Thüringer Wald, unmittelbar an der Landesgrenze zum Freistaat Bayern.

Hier treffen Rennsteig und Thüringisch-Fränkische Schieferstraße aufeinander, die drei Naturparke Thüringer Wald, Frankenwald und Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale sowie die Landkreise Sonneberg, Kronach und Saalfeld/Rudolstadt. Auf diesen markanten Punkt weist ein Tor mit drei Bögen hin. Eine Ausstellung bietet dazu eine Multivisionsschau sowie drei Infotafeln mit Steckbriefen zu den Besonderheiten der drei Nationalen Naturlandschaften. Eine große Wandtafel informiert darüber hinaus zum "Wandern und Landschaftserleben rund um Spechtsbrunn". Natur- und Kulturattraktionen sowie Tradition und Handwerk gibt es einige zu entdecken. Wichtige Spuren der jüngeren innerdeutschen Geschichte laden außerdem zu einem Wander- und Radfahrerlebnis ein. Das Grüne Band verläuft direkt am Informationszentrum und bildet heute ein interessantes Biotop.

Geopark "Schieferland"
Ein weiteres Highlight der Region ist der Geopark "Schieferland". Das Schiefergestein prägt die Landschaft bis heute und der Schieferabbau brachte über Jahrhunderte Arbeit und Einkommen in die Region. Heute erinnern daran im Geopark einige Museen, Schaubergwerke und Geopfade.

geschlossen


Montag geschlossen
Dienstag 10:00 - 15:30
Mittwoch 10:00 - 15:30
Donnerstag 10:00 - 15:30
Freitag 10:00 - 15:30
Samstag geschlossen
Sonntag geschlossen

Naturparkinformationszentrum Spechtsbrunn

Contact person

Am Rennsteig 1, 96515 Sonneberg, Deutschland

036703-7081-2

036703-7081-3

niz_spechtsbrunn@hotmail.com


Naturpark Frankenwald e.V.

Operator

Güterstraße 18, 96317 Kronach, Deutschland

09261-678 290

naturpark.frankenwald@lra-kc.bayern.de

http://www.naturpark-frankenwald.de

Navigation starten:

Besuchen Sie uns auch auf:

www.sonneberg-tourismus.de

diese Seite teilen

© 2024 Frankenwald Tourismus