veröffentlicht am 11.04.2023

Meisterkonzerte: Neue Konzertreihe auf Weltniveau

Viele Stars der Klassikszene gehen in Haus Marteau, der Internationalen Musikbegegnungsstätte des Bezirks Oberfranken in Lichtenberg, als Dozenten ein und aus. Bei den Abschlusskonzerten überlassen sie die Bühne jedoch meist ihren Meisterschülerinnen und -schülern, die mehrtägige Kurse in der Künstlervilla absolviert haben. 

Bei den so genannten Meisterkonzerten in Haus Marteau sollen nun – wie der Name schon sagt - die „Meister“ selbst spielen. Der Künstlerische Leiter, Prof. Christoph Adt, hat etablierte Künstlerinnen und Künstler eingeladen, die auf internationalen Konzertpodien brillieren.Dafür wurden zum Beispiel bekannte Namen wie Daniel Gaede, Xuesu Liu und Bernd Glemser, die auch regelmäßig in Haus Marteau lehren, verpflichtet. Die Künstlervilla präsentiert in der Reihe von Juni bis Oktober aber auch weitere internationale Stars, die erstmals nach Lichtenberg kommen und damit den künstlerischen Anspruch des Hauses erlebbar machen. „Wir danken dem Kulturfonds Bayern und der Oberfrankenstiftung für Ihre großzügige Unterstützung“, sagt Bezirkstagspräsident Henry Schramm. Damit sei es möglich, international renommierte Künstlerinnen und Künstler in die Internationale Musikbegegnungsstätte des Bezirks in Lichtenberg zu holen. Der Konzertsaal besitze eine grandiose Akustik und erlaube ein sehr unmittelbares Musikerlebnis sowie eine direkte Begegnung mit den Musikerinnen und Musikern.

Mit der Reihe der Meisterkonzerte möchte das Haus einen vom Meisterkursbetrieb unabhängigen Akzent setzen, bei dem ausschließlich die Qualität des Konzertsaals und die künstlerische Exzellenz im Mittelpunkt stehen. In diesem Jahr lädt die Künstlervilla jeweils dienstags zu fünf Meisterkonzerten ein. Den Auftakt bildet ein Konzertabend des Klaviertrios Then-Bergh – Yang – Schäfer. am 6. Juni mit Werken von Mozart, Damcke und Brahms. Die drei Solisten Ilona Then-Bergh, Violine, Wen-Sinn Yang, Violoncello, und Michael Schäfer, Klavier, unterrichten an der Hochschule für Musik und Theater München. Der vielfach ausgezeichnete Pianist Michael Schäfer, der international geschätzte Solist Wen-Sinn Yang und die bei den internationalen Kammermusikwettbewerben von Florenz und Vercelli preisgekrönte Ilona Then-Bergh bilden zusammen ein Klaviertrio „wie aus einem Guss“ (Schwäbische Zeitung).

Das Gastspiel des international renommierten Klavierduos Hans-Peter und Volker Stenzl am 20. Juni steht ganz im Zeichen des großen Romantikers Johannes Brahms. Das virtuose Duo spielt unter anderem dessen Sonate f-Moll für zwei Klaviere. Die Brüder Stenzl stehen für Klavierduospiel auf höchstem Niveau; sie bekleiden die weltweit erste Professur für Klavierduo an der Hochschule für Musik und Theater Rostock.

Als Solist und Kammermusiker ist der Hamburger Daniel Gaede weltweit tätig, als Professor unterrichtet er an der Musikhochschule Nürnberg und seit vielen Jahren auch in Haus Marteau. Mit der als Solistin und Kammermusikerin erfolgreichen Pianistin Xuesu Liu, seiner Ehefrau, ist der begnadete Violinist im Haus Marteau-Meisterkonzert am 5. September zu erleben. Sie ist als Solistin und Kammermusikerin bereits in vielen Ländern Europas, in den USA und in Asien aufgetreten. Auf dem Programm steht unter anderem die Brahms-Sonate in A-Dur, die sich auch auf der gemeinsamen Brahms-CD (Sonaten für Violine & Klavier Nr.1–3) der beiden Künstler findet.

Raphaela Gromes, die „wohl erfolgreichste deutsche Cellistin der Gegenwart“ (Rondo-Magazin) spielt am 26. September im Duett mit dem in Haus Marteau als herausragender Klavierbegleiter bekannten Pianisten Julian Riem. Die beiden Musiker präsentieren im Haus Marteau-Konzertsaal unter anderem Drei Romanzen von Clara Schumann sowie Trois pièces für Violoncello und Klavier von Nadia Boulanger – beides Werke, die die beiden auf dem im Februar erscheinenden Album „Femmes“ interpretieren. Die OPUS Klassik-Preisträgerin Gromes widmet sich darauf ausschließlich Werken von Komponistinnen.

Der letzte Konzertabend der Meisterkonzerte 2023 ist dem Klavier gewidmet. Haus Marteau-Dozent Bernd Glemser, "der deutsche Klaviermagier seiner Generation" (Badische Zeitung), ist vielen Haus Marteau-Konzertgästen wohlbekannt, unterrichtet er doch seit 2008 in der Internationalen Musikbegegnungsstätte des Bezirks. Glemser, der Professor für Klavier an der Hochschule für Musik Würzburg ist, spielt am 10. Oktober Werke von Schubert und Rachmaninov.

Karten für die Kammermusikreihe auf Weltniveau können unter 0921 604-1608 oder info@haus-marteau.de verbindlich reserviert werden.

Weitere Infos und tägliche News finden Sie auch auf den Social-Media-Kanälen des Bezirks Oberfranken bei Facebook, Instagram und YouTube.

Musikbegegnungsstätte Haus Marteau

Organizer

Lobensteinerstraße 4, 95192 Lichtenberg, Deutschland

+49 9288 6495

http://www.haus-marteau.de/

Besuchen Sie uns auch auf:

https://www.haus-marteau.de/

diese Seite teilen

© 2024 Frankenwald Tourismus