Touren im Frankenwald –“ Wandertouren

Navigation

Logo Frankenwald Draussen. Bei uns.

Guttenberger Weg KU 37

Wandern
FWV -

01/02 Markierungszeichen von FWV

Björn Stumpf -

02/02 Am Guttenberger Weg von Björn Stumpf

Rund um den Eichberg führt dieser kurze, abwechslungsreiche Wanderweg.


In der unteren Ortshälfte verlassen wir den Ort, vorbei am schmucken Wanderheim in Richtung Vogtendorf. Gleich nach dem Ortsschild biegen wir in die kaum befahrene Stichstraße ein und haben bald den kleinen, einst bedeutsamen Weiler Pfaffenreuth erreicht. Denn schon 1444 verlieh Kaiser Friedrich dem Herren von Guttenberg Halsgericht und Bann zu Pfaffenreuth.



Durch einen von Laubbäumen beschatteten Hohlweg gehen wir ziemlich steil aufwärts und biegen dann auf einen Weg nach links ein. Auf diesem Waldweg erreichen wir bald einen Jungwald, wo wir uns auf halber Höhe nach rechts zur Anhöhe wenden. Mit zunehmender Höhe wird der Blick auf Guttenberg mit dem Schloss und die schöne Landschaft des Umlandes immer eindrucksvoller. Dort erwartet uns ein phantastischer Ausblick auf Kulmbach und sein weites Umland.



Wir gehen auf dem Weg abwärts und biegen in einem Rechtsbogen in den Wald ab, wo wir bald auf ein enges, urwüchsiges Waldtal stoßen. Wir wenden uns nach links und folgen dem Rinnsal weiterhin talwärts. Die Wege im Wald werden breiter und fester im Untergrund, bis wir uns schließlich auf unserem Weg nach links halten und bald auf einem Fahrweg am Waldrand entlang weiterlaufen, bis wir nahe zu der nach Untersteinach führenden Straße kommen, gleich an den Steinwerken Schicker. Am letzten Wegstück begleitet uns eine schöne Aussicht.



Noch vor der Straße biegen wir scharf nach links ab und wandern auf einer Forststraße, die wir auf etwa halber Höhe nach rechts verlassen und nahezu eben auf immer naturbelasseneren Wegen und Pfaden im Wald in Richtung Guttenberg. Zuweilen hört man den Straßenlärm von der Talstraße unten und hie und da sieht man noch ein altes, kunstvoll gestaltetes Wegezeichen eines örtlichen Wandervereins. Wenn wir das erste Haus erreicht haben, führt uns der Zugangsweg zur Straße und diese zu unserem Ausgangspunkt und weiter in den Ort hinein.



Die Geschichte des Ortes ist eng verbunden mit dem Geschlecht derer von Guttenberg, dessen „Urvater“ Heinrich von Blassenberg im Jahre 1315 die Burg erbaute und sich fortan Heinrich von Guttenberg nannte. Nach wechselvoller Geschichte besitzen und bewohnen die Herren von Guttenberg immer noch das Schloss. Die Gemeinde blieb bei der Gebietsreform 1978 als kleinste Gemeinde Oberfrankens selbstständig.

weiterlesen weniger

Tourinfos

Über diese Tour

Startort: Am Bienengarten Schwierigkeit: sehr leicht Dauer: 1.3 h Länge: 4.9 km Höhenmeterdifferenz: 206 m Maximale Höhe: 524 m Minimale Höhe: 362 m

Service

Rundweg
Familienfreundlich

Was zeichnet die Tour aus

60% Kondition

Kontakt

Frankenwaldverein e.V.

Karlsgasse 7, D-95119 Naila

95119  Naila

T: 09282/3646

info@frankenwaldverein.de

https://www.frankenwaldverein.de/

Ersteller

Frankenwaldverein e.V.

T: 09282/3646

info@frankenwaldverein.de

Eignung

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
grün = geeignet, gelb = witterungsabhängig, rot = ungeeignet, grau = keine Infos vorhanden

Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand

qrcode
Karte

Teile auf...