Touren im Frankenwald –“ Wandertouren

Navigation

Logo Frankenwald Draussen. Bei uns.

Schmetterlings-Weg KU 11

Wandern
FWV -

01/04 Markierungszeichen von FWV

Frankenwald Tourismus/Andreas Hub -

02/04 Deutsches Dampflokomotiv Museum von Frankenwald Tourismus/Andreas Hub

Peter Köstner -

03/04 An der Schiefen Ebene bei Neuenmarkt von Peter Köstner

FWV OG Meierhof -

04/04 Edle Einkehr von FWV OG Meierhof

Eine leichte Runde von Wirsberg über die "Schiefe Ebene" zum Deutschen Dampflokomotivmuseum in Neuenmarkt. 


Von einem der beiden Parkplätze nahe des Rathauses laufen wir auf der Straße Richtung Marktschorgast und biegen in den Laubenweg nach rechts ab. Wir folgen ihm bis zum Ende und wandern dann geradeaus auf einem naturbelassenen Pfad, dann auf einem Fahrweg durch einen schönen Laubwald im Waldgebiet Laubenholz. Der Wanderweg verläuft zunächst parallel zur Straße, dann zur Eisenbahnstrecke. Wenn später der Fahrweg nach rechts abbiegt, wandern wir noch etwa 100 m geradeaus weiter und wenden uns dann auf einem Steig nach rechts.



Wir überqueren ein kleines Rinnsal und erreichen bald, unter der B 303 und der Eisenbahnstrecke Bamberg Hof hindurch, einen Pfad. Er führt uns kurz nach rechts zu einem angenehmen, ebenen Fahrweg, dem wir dann folgen. Feld- und Wiesenflächen bieten dabei eine schöne Abwechslung. Angenehm ist es auch, auf dem von einer Allee von Bäumen und Sträuchern gesäumten Weg zu wandern. Dazu gesellt sich der beeindruckende Weitblick nach links auf Trebgast und die Jura-Ausläufer, geradeaus auf die Tallandschaft des Weißen Mains, auf Ludwigschorgast und die Fränkische Linie bis hin zur Radspitze.



Wir berühren dabei auch den 8 km langen, 1991 eingeweihten Lehr- und Infopfad "Schiefe Ebene" mit der Darstellung von 16 Objekten der Bahngeschichte. Er erinnert an die von König Ludwig I. von 1844 bis 1848 erbauten "Schiefen Ebene", der ersten Eisenbahn-Steilstrecke in Deutschland.

Wir begannen die Rundwanderung im Laubenweg, durchstreiften das Laubenholz und kommen in der Laubenstraße nach Neuenmarkt und weiter zum Bahnhof. Hier ist ein Besuch des Dampflokmuseum am Bahnhof Pflicht. Sehenswert ist der 15-ständige Lokschuppen mit Segmentdrehscheibe des 1975 aufgelösten Bahnbetriebswerkes am Bahnhof, der zwischen 1845 und 1850 am Fuße der "Schiefen Ebene" entstand.



Wir wandern danach auf dem Geh- und Radweg ortsauswärts in Richtung Wirsberg weiter. Nun ist es über die B 85 hinweg nicht mehr sehr weit bis zu unserem Ausgangspunkt in Wirsberg.



 

weiterlesen weniger

Tourinfos

Über diese Tour

Startort: Parkplatz am Rathaus Schwierigkeit: leicht Dauer: 1.8 h Länge: 7.6 km Höhenmeterdifferenz: 86 m Maximale Höhe: 412 m Minimale Höhe: 348 m

Service

Rundweg
Einkehrmöglichkeit
Familienfreundlich

Was zeichnet die Tour aus

60% Kondition

Kontakt

Frankenwaldverein e.V.

Karlsgasse 7, D-95119 Naila

95119  Naila

T: 09282/3646

info@frankenwaldverein.de

https://www.frankenwaldverein.de/

Ersteller

Frankenwaldverein e.V.

T: 09282/3646

info@frankenwaldverein.de

Eignung

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
grün = geeignet, gelb = witterungsabhängig, rot = ungeeignet, grau = keine Infos vorhanden

Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand

qrcode
Karte

Teile auf...