Touren im Frankenwald –“ Wandertouren

Navigation

Logo Frankenwald Draussen. Bei uns.

Waldeck-Weg DÖ 32

Wandern
FWV -

01/10 Markierungszeichen von FWV

Jörg Leiner -

02/10 Blick von der Panoramahuette von Jörg Leiner

Peter Köstner -

03/10 Blick auf Culmitz von Peter Köstner

Siegfried Schmeißer -

04/10 An der Panoramahütte von Siegfried Schmeißer

Björn Stumpf -

05/10 Blick nach Kleindöbra von Björn Stumpf

Siegfried Schmeißer -

06/10 Blick nach Döbra von Siegfried Schmeißer

Hans Sahrhage -

07/10 Blick zurück nach Schwarzenbach von Hans Sahrhage

Hans Sahrhage -

08/10 Gesteinsfalte bei Culmitz von Hans Sahrhage

Landgasthof zur Mühle -

09/10 Landgasthof zur Mühle von Landgasthof zur Mühle

Armin Völkel -

10/10 Lamawandern bei Döbrastöcken von Armin Völkel

Vom Parkplatz an der Post laufen wir zum Hotel "Döbraberg" und verlassen Schwarzenbach über die Zeppelinstraße in östlicher Richtung. Auf einem bequemen Weg mi...


Vom Parkplatz an der Post laufen wir schräg gegenüber zum Hotel "Döbraberg" und verlassen Schwarzenbach über die Nordstraße in östlicher Richtung. Auf Straße "Zum alten Gericht" mit schönen Aussichten erreichen wir die Einzel "Äußera", queren eine weite Wiesenfläche und erreichen, einen leicht abwärts führenden Hangweg benützend, einen Forstweg. Wir folgen ihm rechts abwärts, bis wir im Talgrund auf den Frankenweg stoßen.



Wir überqueren mit ihm das schmale Culmitztal und wandern im Wald auf der rechten Talseite ca. 1 km weiter, bis der Weg ins Freie führt und das Culmitztal, nach Einmündung eines kleinen Seitentales, sich weitet. Ein Feldweg führt uns zur Verbindungsstraße B 173 - Culmitz, auf der wir nach rechts talabwärts weiterlaufen. Wir erreichen Culmitz, das 1464 erstmals als freies Eigen des Wilhelm von Wildenstein erwähnt wurde, nach 4 km Wanderstrecke.



Wir durchlaufen den Ort in Richtung Marlesreuth (Bärenhäuser Weg), wo sich gleich nach dem Verlassen des Ortsgebietes bei einem alten Steinbruch eine geologisch interessante Gesteinsfalte zeigt (Infotafel). Vor dem ehemaligen Culmitzer Bahnhof biegen wir an einer Kreuzung rechts ab und laufen in Richtung der "Bärenhäuser" bis zur ehemaligen Bahntrasse, dem jetzigen neuen Fahrradweg Schwarzenbach –Naila.

Diesem folgen wir über Poppengrün bis nach Döbrastöcken.




Dort wenden wir uns am ehemaligen Bahnübergang scharf nach links aufwärts und gehen bis zum letzten Haus am Berghang beim Skiliftgelände. Am Rande dieses Geländes geht es nun steil aufwärts über eine Wiese bis zu einem Waldeck, wo es sich lohnt, einen Blick zurück ins Culmitztal zu werfen. Ein Waldweg führt uns nun leicht bergan bis zum Ende des Waldes. Wo der Waldweg ins Freie führt, sollte man innehalten und den herrlichen Blick über das Culmitztal und die anschließenden bewaldeten Höhenzüge ausgiebig genießen.



Nun führt ein ehemaliger Gemeindeverbindungsweg über die Höhe und als Hangweg in reizvollen Windungen zur "oberen Stöck".

Wenn es die Zeit zulässt, ist es hier möglich eine zusätzliche Schlaufe zu gehen und dabei Lamas spazieren zu führen (Mitimino-Lamas). 

Von dort gehen wir auf schmaler Teerstraße hinauf zur Straße Schwarzenbach - Döbra, überqueren sie nach halbrechts, biegen nach links in die alte "Döbraer Straße" ein und stoßen auf der Höhe auf einen von rechts kommenden gut begehbaren Grasweg. Hier biegen wir nach rechts ein. Dieser "Panoramaweg" führt uns zur überdachten Sitzgruppe "Panoramablick", die zur Rast einlädt, wobei man gleichzeitig den herrlichen Weitblick vom Spitzberg bis ins Vogtländische Oberland, und natürlich auch ins Culmitz- und Selbitztal mit der Stadt Naila genießen kann.



Wer aber eine ausgiebige Einkehr wünscht, kann vor dem Einbiegen in den "Panoramaweg" ins nahe Döbra weiterlaufen. Er sollte danach aber wegen der herrlichen Aussicht zu dieser Stelle zurückkehren und den markierten Waldeck-Weg zu Ende wandern. Vom "Panoramablick" geht es nun auf bequemen Wald- und Wirtschaftswegen zunächst im Wald geradeaus weiter, dann hinab nach Kleindöbra und schließlich auf Ortsstraßen nach Schwarzenbach a. Wald, wo wir den Ausgangspunkt unserer Wanderung nach insgesamt 11,5 km wieder erreichen.

weiterlesen weniger

Tourinfos

Über diese Tour

Startort: Parkplatz an der Post Schwierigkeit: leicht Dauer: 2.8 h Länge: 11.5 km Höhenmeterdifferenz: 250 m Maximale Höhe: 745 m Minimale Höhe: 557 m

Service

Rundweg
Einkehrmöglichkeit
Familienfreundlich

Was zeichnet die Tour aus

60% Kondition

Kontakt

Frankenwaldverein e.V.

Karlsgasse 7, D-95119 Naila

96317  Kronach

T: 09282/3646

info@frankenwaldverein.de

https://www.frankenwaldverein.de/

Ersteller

Frankenwaldverein e.V.

T: 09282/3646

info@frankenwaldverein.de

Eignung

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
grün = geeignet, gelb = witterungsabhängig, rot = ungeeignet, grau = keine Infos vorhanden

Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand

qrcode
Karte

Teile auf...