Hiking trail

Frühlingshöhen-Weg KU 41

1:10 h 131 hm 131 hm 3,4 km very easy

Kulmbach

Karte wird geladen...

Eine kurze Tour durch den Kulmbacher Norden mit schönen Blicken auf die "Heimliche Hauptstadt des Bieres". 

Wir starten am Blaicher Platz, am Parkplatz rund um die Sauermannskuh. Sie ist ein lebensgroßer Bronzeguss einer prämierten Kuh und erinnert an die ehemalige berühmte, große Fleischfabrik Sauermann, deren Betrieb sich rechts und links der Straße nach Unterpurbach erstreckte. Von dieser Fabrik bestehen nur noch Reste in dem vor uns liegenden Handwerkerhof.

Unser Rundwanderweg führt uns auf dem Bürgersteig am Handwerkerhof vorbei, der Albert-Schweitzer-Straße, der Auffahrt zum Klinikum, entlang und zweigt nach etwa 100 Metern nach rechts in die Hermann-Aberle-Straße. Nun wandern wir beständig steigend auf einem Fahrweg aufwärts zu einem einzelnen Anwesen, zur Frühlingshöhe, die bei der Namensgebung dieses Weges Pate stand. Wir folgen unserem Rundweg zwischen dem Anwesen und dem Wasserhochbehälter westwärts zum Wald. Von hier aus wird das tiefer gelegene Kulmbacher Klinikum mit Trinkwasser versorgt.

Wir wandern auf dem Waldweg weiter, freuen uns über den schönen Ausblick auf Kulmbach, überqueren im Wald eine Wegekreuzung und laufen dann auf einem naturbelassenen Pfad bergab zu einem Waldrand. Wir gehen am Waldrand leicht fallend weiter und genießen die schöne Sicht auf die heimliche Hauptstadt des Bieres, auf Kulmbach und das weite Maintal.

Unweit von Kulmbach vereinigen sich die beiden Quellflüsse des 524 km langen (etwa 400 km schiffbaren) Mains, dem Fluss der Franken. Wir erreichen bald eine von Norden nach Süden verlaufende Mulde und biegen dann nach Süden in Richtung Pörbitsch ab. Über die Straße Pörbitscher Hang, vorbei am Pörbitscher Platz mit der Eiche und auf der Blaicher Straße kommen wir nach ca. einem Kilometer zurück zu unserem Ausgangspunkt bei der Sauermanns-Kuh.

Hier bietet sich das Mönchshof-Bräuhaus (mit dem Bayerischen Brauereimuseum) zur Einkehr an.

Karte

Karte wird geladen...

Tourinfra Höhenprofil

Tour-Infos

Dauer: ca. 1:10 h

Aufstieg: 131 hm

Abstieg: 131 hm

Länge der Tour: 3,4 km

Höchster Punkt: 425 m

Differenz: 119 hm

Niedrigster Punkt: 306 m

Difficulty

very easy

Panoramic view

moderate

Saisonale Eignung

geeignet witterungsbedingt nicht geeignet unbekannt

JAN

FEB

MRZ

APR

MAI

JUN

JUL

AUG

SEP

OKT

NOV

DEZ

Eigenschaften

Features trail

Green circular hiking trail

Circular route

Culture

Rest point

Family suitability

Open

Anfahrt

Navigation starten:

Downloads

Tourinfo PDF
GPX Track

diese Seite teilen

Unterkünfte in der Nähe

Weitere Tipps in der Nähe

Fränkische Kultur und Genuss pur im Kulmbacher Mönchshof. Das größte Spezialmuseum Bayerns rund ums Bier. Angeschlossen sind das Bayerische Bäckereimuseum und das neue Deutsche Gewürzmuseum.

ca. 0,1 km entfernt

Bayerisches Brauerei- und Bäckereimuseum mit Deutschem Gewürzmuseum & Mönchshof Bräuhaus mit Biergarten

jetzt geöffnet (bis 17:00 Uhr)

95326 Kulmbach, Hofer Straße 20

Fränkische Kultur und Genuss pur im Kulmbacher Mönchshof. Das größte Spezialmuseum Bayerns rund ums Bier. Angeschlossen sind das Bayerische Bäckereimuseum und das neue Deutsche Gewürzmuseum.

Museum

Idyllisch im Tal des Weißen Mains liegt das Freibad Kulmbach.

ca. 0,6 km entfernt

Freibad Kulmbach

Öffnungszeiten

95326 Kulmbach, Am Schwimmbad 26

Idyllisch im Tal des Weißen Mains liegt das Freibad Kulmbach.

PublicSwimmingPool

Eis - die andere Seite des Wassers.

ca. 0,6 km entfernt

Eisstadion Kulmbach

Öffnungszeiten

95326 Kulmbach, Am Schwimmbad 26

Eis - die andere Seite des Wassers.

Winter sports

Kulmbach: Die Stadt mit Flair

ca. 1,2 km entfernt

Kulmbach

95326 Kulmbach, Buchbindergasse 5

Kulmbach: Die Stadt mit Flair

25.933 Einwohner

City

Tourist Information der Stadt Kulmbach, am Zentralparkplatz.

ca. 1,2 km entfernt

Tourist Information Kulmbach

jetzt geöffnet (bis 17:00 Uhr)

95326 Kulmbach, Buchbindergasse 5

Tourist Information der Stadt Kulmbach, am Zentralparkplatz.

Tourist Information Center

© 2023 Frankenwald Tourismus