Landmark Or Historical Building

Wasserschloss Mitwitz

96268 Mitwitz, Unteres Schloß 5

Gesprochene Sprachen:

Das Wasserschloss Mitwitz ist neben Mespelbrunn das bedeutendste Wasserschloss Frankens. Besuchen Sie das vom Wasser umgebene Schloss mit den vielen originalen Einrichtungsgegenständen aus dem 16. bis 20. Jahrhundert.

Das Wasserschloss ist das Wahrzeichen von Mitwitz. Im Jahre 1266, als Mitwitz erstmals urkundlich erwähnt wird, gehörte es den Herren von Schaumberg, später (ab 1425) den Herren von Rosenau, die es 1575 an die Herren von Würtzburg verkauften. Es wurde 1525 im Bauernkrieg geplündert, teilweise zerstört und um 1600 unter Hans Veit I. von Würtzburg wieder so auferbaut, wie wir das altehrwürdige Schloß heute kennen. 1922 stirbt der Reichsrat Ludwig Freiherr von Würtzburg und damit erlischt dieses adelige Geschlecht. Nun ging das untere Schloß an die Familie von Cramer-Klett über. Theodor II. von Cramer-Klett hatte 1903 die Mitwitzerin Annie von Würtzburg geheiratet. Noch heute befindet sich das Schloß im Besitz der Familie (Erbengemeinschaft) von Cramer-Klett, wenngleich der Landkreis Kronach seit 1977 ein 99-jähriges Nutzungsrecht innehat. Als Gegenleistung sanierte, restaurierte und revitalisierte der Landkreis unter Federführung von Landrat Dr. Heinz Köhler von 1977 - 1989 das Schloß. Das Wasserschloß, das durch die eben genannte Initiative aus seinem Dornröschenschlaf gerissen wurde, ist mittlerweile Ort verschiedenster kultureller Veranstaltungen und Feste. Konzerte im "Weißen Saal" sind ebenso beliebt wie das weit über die Region hinaus bekannte Schloßparkfest im Sommermonat Juli und der vorweihnachtliche Basar am 1. Adventswochenende. Zudem befindet sich die "Ökologische Bildungsstätte Oberfranken", die "Imkerschule Oberfranken" (Auskunft über Führungen, Kurse und Preise: Eva-Maria Näher, Tel. 09264/7902) und das Familienarchiv derer von Würtzburg im Kernschloß. Die katholische Schloßkapelle lädt zum Gottesdienst ein. In den Wintermonaten erfreuen sich die hiesigen Kinder am Schlittschuhlaufen auf dem zugefrorenen Schloßteich. Vor dem Schloß direkt an der Föritzbrücke steht ein 130 Zentner schwerer Stein aus Muschelkalk, der durch seine Gestaltung auf die Hubertuslegende hinweist. An der Schloßallee steht ein Ehrenmal, das 1935 als Kriegerdenkmal eingeweiht wurde. Vor dieser Zeit wurde der Platz als Reitschule benutzt. Daneben liegt der sogenannte Turnplatz.

Führungen: Samstag 14:30 Uhr; Sonn- und Feiertage 11:00 und 14:00 Uhr; Dienstag 11:00 Uhr (Juni/Juli/August), Donnerstag 14:00 Uhr (Juni/Juli/August) sowie nach Vereinbarung. 
Höchstteilnehmerzahl 10 Personen.

Eigenschaften

Features

Toilets

Kontakt


Fremdenverkehrsverein Mitwitz

Contact person

96268 Mitwitz, Unteres Schloß 5

+49 151 51780102

fuehrung@mitwitz-tourismus.de

www.mitwitz-tourismus.de

Parken

Parkplätze vorhanden

Parkplätze vorhanden

Anfahrt

Navigation starten:

Karte

Karte wird geladen...

Besuchen Sie uns auch auf:

www.mitwitz-tourismus.de

diese Seite teilen

Unterkünfte in der Nähe

Weitere Tipps in der Nähe

Kräuterlehrgarten mit Tradition.

ca. 5,1 km entfernt

Kräuterlehrgarten im historischen Pfarrgarten Schmölz

Öffnungszeiten

96328 Küps, Schulstraße 17

Kräuterlehrgarten mit Tradition.

Nature information Park

 „Einfach mal in Ruhe golfen.“ 

ca. 7,1 km entfernt

Golfplatz Nagel, Golfclub Kronach e.V.

jetzt geöffnet (bis 18:00 Uhr)

96328 Küps, Gut Nagel

 „Einfach mal in Ruhe golfen.“ 

Golf Course

© 2023 Frankenwald Tourismus