Veranstaltungen

Navigation

Logo Frankenwald Draussen. Bei uns.

KammerTheaterTage Kronach 2020: Der Kuss der Spinnenfrau

28.10.2020  19:30 - 21:30 Uhr  ·  01.11.2020  18:00 - 20:00 Uhr 
Theater / Kultur
 - Tourismus- und Veranstaltungsbetrieb der Lucas-Cranach-Stadt Kronach

01/01 Logo KammerTheaterTage Kronach © Tourismus- und Veranstaltungsbetrieb der Lucas-Cranach-Stadt...

Unter der Regie von Anja Dechant-Sundby zeigen Bernd Berleb und Andreas Gräbe das Stück "Der Kuss der Spinnenfrau" im Historischen Rathaussaal.

Mit weniger Plätzen, aber mit doppelter Intimität freuen wir uns, eine eindrückliche Geschichte über Freundschaft, Nähe und Verrat auf die Bühne im Historischen Rathaussaal zu bringen und Sie wieder Teil haben zu lassen, an dem, was Theater möglich machen kann: ein kleines Stück Freiheit für Sinne und Geist!

Sicher können wir mit den KammerTheaterTagen wieder an etwas Normalität anknüpfen und ein Zeichen setzen: Theater ist möglich und Theater kann man auch jetzt genießen!

"Der Kuss der Spinnenfrau" von Manuel Puig

Der hartgesottene politische Revolutionär Valentin und der sensible homosexuelle Molina teilen sich eine Gefängniszelle während der Militädiktatur in Argentinien. In der Haft nur aufeinander gestellt, entwickelt sich bald eine untypische Verbindung zwischen den beiden grundverschiedenen Männern - angespornt durch Molinas lebhafte Erzählungen nostalgischer Filme. Auch wenn sie im Laufe ihrer Gefangenschaft immer mehr über den anderen erfahren und nicht geahnte Gemeinsamkeiten entdecken, wissen sie nicht genau, mit wem sie es zu tun haben und was ihr Gegenüber wirklich will. Als Valentins Wille durch vergiftetes Essen gebrochen wird, entspinnt sich ein Netz aus Ungewissheit, Zweifel, Mut, Verrat und Liebe. Sie stellen sich die Frage: Wie viel Wert hat Nächstenliebe und Freundschaft in einem System, das nur Verrat belohnt? Der erfolgreiche Roman aus dem Jahr 1976 von Manuel Puig wurde von der argentinischen Militärregierung verboten und trieb den Autor ins lebenslange Exil. Was dem weiteren Durchbruch des Stoffes nicht schadete: Die filmische Umsetzung aus dem Jahr 1985 erhielt zahlreiche Auszeichnungen von Cannes über Hollywood bis Tokyo, das spannende Theaterstück ist seit 1981 auf weltweitem Erfolgskurs und mit dem Musical erobert sich die Geschichte seit der Uraufführung von 1992 im Londoner Westend ständig neues Publikum.

Es spielen:

Bernd Berleb
Berleb wurde 1974 in München geboren und wuchs in Brunnthal bei München auf. Er schloss 1997 das Studium am Schauspielstudio München ab. Darüber hinaus studierte er Französisch am Fremdspracheninstitut München. Er initiierte mit der Galerie auf Zeit einen Raum für Künstler, in dem neben bildender Kunst auch Lesungen und Musikveranstaltungen gezeigt wurden. Er war in zahlreichen Theatern engagiert, darunter am Theater Wasserburg, Theater Ansbach und am Landestheater Dinkelsbühl, wo er unter anderem in "Das Boot" die Rolle des Kaleu spielte und in "The King‘s Speech" den britischen Thronfolger Prinz Albert of York. Für das Stück "Novecento" gewann er den Darstellerpreis bei den Theatertagen Wasserburg und für die Rolle des Phillippe in "Ziemlich beste Freunde" erhielt er den Theaterpreis der Fränkischen Landeszeitung. Er spielte auch in mehreren seriellen Fernsehproduktionen.

Andreas Gräbe
Gräbe wuchs in Hattingen an der Ruhr auf. Nach seinem Abitur ging er nach Hamburg, wo er zuerst eine Musicalausbildung an der Stage School und anschließend eine Schauspielausbildung an der Schule für Schauspiel absolvierte. Das Institut für Schauspiel Film & Fernsehberufe (iSFF) in Berlin und das Susan Batson Studio New York sind ebenfalls Stationen auf seinem Weg, den Beruf des Schauspielers zu erlernen. Seit 2005 steht er in Musik- und Sprechtheaterinszenierungen auf Bühnen im ganzen deutschsprachigen Raum. Er war in den unterschiedlichsten Musikvideos, zum Beispiel für Xavier Naidoo & Die Absoluten Beginner, zu sehen. Er ist darüberhinaus auch immer wieder für Film und Fernsehen tätig. So in der NDR-Serie "Die Pfefferkörner". Als Sprecher lieh Gräbe unter anderem verschiedenen Charakteren in der Kinderserie "Supa Strikas" seine Stimme. Seit der Spielzeit 2018/2019 ist Gräbe festes Ensemblemitglied des Landestheaters Dinkelsbühl.

 

weiterlesen weniger

Kontakt

Veranstaltungsort

Lucas-Cranach-Str. 19 96317 Kronach

Ansprechpartner

Tourismus- und Veranstaltungsbetrieb der Lucas-Cranach-Stadt Kronach Marktplatz 5 96317 Kronach Tel. +49 9261 97236 touristinfo@stadt-kronach.de http://www.rosenbergfestspiele.de
Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand
qrcode
Service

Preise

Vorverkauf: 17,- Euro, ermäßigt 15,- Euro; Abendkasse: 19,- Euro, ermäßigt 17,- Euro

Zielgruppen

Jugendliche
Erwachsene
Senioren

Parkmöglichkeiten

PKW-Parkplätze
Karte

Teile auf...