Touren im Frankenwald –“ Wandertouren

Navigation

Logo Frankenwald Draussen. Bei uns.

Allerswaldwinter

Winterwandern
Peter Hänel -

01/07 Winter bei Geuser von Peter Hänel

Jürgen Schlee -

02/07 Der Schlitten darf nicht fehlen von Jürgen Schlee

Jürgen Schlee -

03/07 Gott zum Gruße von Jürgen Schlee

Jürgen Schlee -

04/07 unterwegs von Jürgen Schlee

Jürgen Schlee -

05/07 Schnee von Jürgen Schlee

Jürgen Schlee -

06/07 Wintertraum von Jürgen Schlee

Jürgen Schlee -

07/07 Am Winterwanderweg von Jürgen Schlee

Über die Höhen der Wallenfelser Ortsteile Geuser und Dörnach führt dieser Wanderweg in einer atemberaubenden Winterlandschaft. 

Wir starten die Wanderung in Dörnach (531 m ü.NN), einem beschaulichen und von bäuerlicher Landwirtschaft geprägten Wallenfelser Ortsteil.

Vom Dorfplatz mit seiner sehenswerten Dorfkapelle geht es zunächst in östliche Richtung. An den Wochenenden ist auch das Gasthaus Partheymüller geöffnet. Gleich nach den letzten Gebäuden eröffnet sich uns ein faszinierender Blick über den nordwestlichen Frankenwald. An der dortigen Wegegabelung halten wir uns rechts. Der früher als Gemeindeverbindung genutzte Weg durchzieht auf etwa 600 Höhenmetern das Forstgebiet Allerswald.

Die Wegekreuzung bei Höhe 626 passieren wir geradeaus und im moderaten Anstieg geht es durch einen Mischwald weiter. Auch der 708 m hohe Geuserberg, eine der höchsten Erhebungen des Frankenwaldes, wird gestreift. Auf einem talwärts führenden Schotterweg verlassen wir das Waldgebiet und es grüßt das idyllische Dorf Geuser (604 m ü.NN). Dieses ist umgeben von landwirtschaftlich genutzten Acker- und Wiesenflächen und bietet im Dorfwirtshaus die Möglichkeit für eine gemütliche Einkehr.

Sehenswert sind zahlreiche Martern und Wegekreuze in und um Geuser.

Etwa 200 Meter muss der Wanderer nun entlang der Kreisstraße in Richtung Wallenfels laufen, ehe er in einen breit angelegten Forstweg am Nordhang des Allerswaldes zurück nach Dörnach einbiegt. An mehreren Stellen bietet sich über den Geusergrund hinweg ein wunderbarer Blick in nordöstliche Richtung bis hinauf zum Döbraberg (794 m) und nach Haid. Nach dem Sendeturm führt der Weg mit leichtem Gefälle in Richtung Dörnach weiter. Vorbei am Feuchtgebiet Allersgrund eröffnet sich kurz vor dem Ausgangspunkt noch einmal ein Fernblick in den nördlichen Frankenwald und sogar über die Höhen des angrenzenden Thüringer Waldes.

Es bestehen Zuwandermöglichkeiten von der Ortsmitte von Wallenfels aus sowie vom Wanderparkplatz am Flößerhaus, wobei jeweils längere Anstiege in Kauf genommen werden müssen. Vom Kreuzstein bei Geuser aus besteht weiterhin die Möglichkeit, die Wanderung auszudehnen und über den Frankenweg die Radspitze (678 m ü.NN) mit dem Aussichtsturm zu erwandern.

Der Weg ist auch als Winterwanderweg nutzbar und wird - wenn möglich - geräumt.

weiterlesen weniger

Tourinfos

Über diese Tour

Startort: Dorfplatz Dörnach Schwierigkeit: leicht Dauer: 2.5 h Länge: 7.9 km Höhenmeterdifferenz: 281 m Maximale Höhe: 685 m Minimale Höhe: 517 m

Service

Rundweg
Einkehrmöglichkeit
Familienfreundlich

Was zeichnet die Tour aus

60% Kondition

Kontakt

Frankenwaldverein e.V.

Karlsgasse 7, D-95119 Naila

 

T: 09282/3646

info@frankenwaldverein.de

https://www.frankenwaldverein.de/

Ersteller

Frankenwaldverein e.V.

T: +49 9282 3646

Eignung

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
grün = geeignet, gelb = witterungsabhängig, rot = ungeeignet, grau = keine Infos vorhanden

Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand

qrcode
Karte

Teile auf...