Touren im Frankenwald –“ Wandertouren

Navigation

Logo Frankenwald Draussen. Bei uns.

Mountainbike 1 Rennsteig-Region NORD

Biken
 -

01/10

 -

02/10

 -

03/10

 -

04/10

 -

05/10

 -

06/10

 -

07/10

 -

08/10

 -

09/10

 -

10/10

Konditionell fordernde Tour in der Rennsteigregion. Es lohnt sich dabei Besichtigungspausen einzulegen.


Streckenbeschreibung: Konditionell fordernde Tour mit ständigem Wechsel von Anstiegen und Abfahrten, immer wieder durch Singletrail-Passagen unterbrochen. Es lohnt sich, Besichtigungspausen einzuplanen: Burg Lauenstein, zwei Confiserien, Thüringer Warte. Ein kurzes Teilstück verläuft direkt auf den "Panzerplatten" des ehemaligen Grenzstreifens DDR / BRD. Beschilderung vor Ort: MTB 1



Streckenbeschaffenheit: 70% Forstweg, 20% Singletrail, 10% Asphalt



Anspruch: Kondition schwer, Fahrtechnik mittel 



Streckenverlauf: Ab Ortsausgang Steinbach a.W. auf geschottertem Forstweg (an Wochenenden viele Spaziergänger, bitte Rücksicht nehmen) zur ersten kurzen Trailpassage bergab zum "Lauenhainerbach". An Hütte und Fischteich vorbei und sofort  wieder bergauf. Auf der Anhöhe auf Asphalt vorbei an einem Windrad nach Lauenhain. Nach der Ortschaft ein kleiner Anstieg mit schöner Aussicht. Es folgt eine Abfahrt auf einem Forstweg, die stellenweise Trailcharakter hat, nach Ludwigsstadt/Ottendorf. Anschließend extrem steiler Asphaltanstieg zum ehemaligen Grenzstreifen. Nach den recht holprigen "Panzerplatten" kommt die Schotter- und Asphaltpassage bis nach Steinbach a.d. Haide gerade recht. Etwa 500 m nach Ortsende, kurz nach Beginn des Waldrandes, die Straße nach rechts verlassen und auf einem Trail in den "Steinbachgrund". Es schließt ein hangparalleler Singletrail an, der kurz vor der ehemaligen Gaststätte "Falkenstein" und einem Gedenkstein für die Grenzöffnung 1989 endet. Talaufwärts immer der "Loquitz" entlang auf einem auch landschaftlich sehr schönem Trail. Die Ortsdurchfahrt Lauenstein ist sehr steil und auf Asphalt. Hier lohnt ein Abstecher zur Burg Lauenstein. Auf der Höhe des "Ratzenberg" mit der "Thüringer Warte" (etwa 700 m abseits des Routenverlaufes) - auf jeden Fall einen Blick zurück werfen: schönes Panorama mit der Burg. Weiter geht es auf geschotterten Forstwegen, immer in unmittelbarer Nähe der ehemaligen Grenze. Auf der folgenden Abfahrt zweigt ein Singletrail ziemlich abrupt rechts ab und führt weiter auf einer ruppigen Schotterabfahrt nach Ebersdorf. Nach Erreichen des Ortsrandes dem Straßenverlauf bis zur Hauptstraße folgen. Nach Links auf die Hauptstraße einbiegen und dieser bis zum Dorfanger folgen. Dort rechts Richtung Kirche. Die Ortsstraße zum Friedhof geht dann in einen befestigten Feldweg über, der uns stetig ansteigend bis zum Rennsteig führt. Nach der Rennsteigüberquerung folgen wir dem erdgebundenen Weg am Waldrand. Über Forstwege und eine kurze Asphaltpassage erreichen wir den Ölschnitzsee. Anschließend auf dem geteerten Radweg entlang der Ölschnitz bis Windheim. Wir verlassen den Ort in Richtung Forsthaus, fahren auf Schotter bis zur Anhöhe und danach auf einem erdgebundenen Trail/Singletrail zurück nach Steinbach a.W. (im unteren Abschnitt bitte sehr langsam fahren, Privatgelände). Auf der Hauptstraße bergauf zum Kreisverkehr und dort Richtung Ortsmitte bergab zur Eisenbahnbrücke.



Besonderheiten & Sehenswürdigkeiten: Burg Lauenstein, Confiserie Lauenstein, Frankenwald-Confiserie Bauer, ehemalige deutsch-deutsche Grenze, Grünes Band, Aussichtsturm Thüringer Warte, Rennsteig, Ölschnitzsee

weiterlesen weniger

Tourinfos

Über diese Tour

Startort: Schützenhaus, Ludwigsstädter Str. 39 Schwierigkeit: schwer Dauer: 2.7 h Länge: 39.6 km Höhenmeterdifferenz: 1193 m Maximale Höhe: 727 m Minimale Höhe: 363 m

Service

Rundweg
Einkehrmöglichkeit

Was zeichnet die Tour aus

60% Kondition

Eignung

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
grün = geeignet, gelb = witterungsabhängig, rot = ungeeignet, grau = keine Infos vorhanden

Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand

qrcode
Karte