Touren im Frankenwald –“ Wandertouren

Navigation

Logo Frankenwald Draussen. Bei uns.

Fischbacher Weinberg-Weg KC 51

Wandern
FWV -

01/02 Markierungszeichen von FWV

FWV -

02/02 Markierungszeichen von FWV

Die schöne Tallandschaft des Fischbachgrundes steht immer im „Blickpunkt“ dieses Rundwanderweges mit den schönen Ausblicken auf eine schöne, abwechslungsreiche Landschaft...


Die schöne Tallandschaft des Fischbachgrundes steht immer im „Blickpunkt“ dieses Rundwanderweges mit den schönen Ausblicken auf eine schöne, abwechslungsreiche Landschaft. Das Quellgebiet des Baches, der nach kurzem Lauf bei Vogtendorf in die Rodach mündet, liegt bei Wötzelsdorf.



Wir wandern im unteren Ortsteil von Fischbach in der Martin-Luther-Straße am Friedhof vorbei auf einem befestigten Wirtschaftsweg bis auf die Höhe von Obere Allern (1,2 km) und genießen dort den beeindruckenden Weitblick. Dort treffen wir auf den Hauptwanderweg „Fränkische Linie“, dem wir nach rechts aufwärts zum Wald folgen. Rückblickend bietet sich der Blick auf eine „Bilderbuch-Landschaft“, auf das Fischbachtal, auf Kronach und das malerische Umland.



Im Wald müssen wir noch bergan steigen, zunächst auf dem Waldweg, dann auf einem angenehmen Pfad. Auf der Höhe wandern wir am oberen Hang auf einem schönen Pfad, dem Weinbergweg, mit gelegentlichen Ausblicken auf das Fischbachtal weiter. Beim Austritt aus dem Wald bietet sich ein gleich schöner Blick auf Fischbach und den Talgrund. Wir folgen nun dem Wirtschaftsweg abwärts zur Straße. Wer mag, kann hier schon den kurzen Rundweg beschließen, wenn er der Straße abwärts zurück nach Fischbach folgt (E).



Wir aber überqueren die Straße und wenden uns gleich wieder auf einem Pfad nach rechts in den Wald, wo sich bald ein beeindruckender Blick (v.l.) auf Wötzelsdorf, Horlachen, Staibra, auf Fischbach und das Fischbachtal bietet. Wir wandern den bequemen Pfad weiter bis zu einer freien Hochfläche, wo wir auf einen Feldweg stoßen, der uns bald wieder abwärts nach dem 394 m über NN gelegenen Wötzelsdorf bringt (E – 4,0 km). 1325 wurde die Ansiedlung im Bamberger Urbar als dem Amt Steinach zugehörig erwähnt. Grundherren waren die Herren von Waldenfels, von Guttenberg und von Reitzenstein. 1806 wurde der Ort durch die Franzosen geplündert.



Auf der Dorfstraße gehen wir kurz nach links bis zu einer Fischbachbrücke. Dort wenden wir uns scharf nach rechts und wandern nun dem jungen Fischbach entlang aus dem Ort. Dann gehen wir auf einem Pfad immer am Ufer des Baches weiter, an zwei kleinen, alten Brücken vorbei und durch einen schmalen Auwald zum Ortsteil Tauschendorf. Dort wenden wir uns nach links und laufen am Sportheim vorbei und dann weiter auf einem Pfad zum ehemaligen Schloss und zur Kirche von Fischbach (E – 1,8 km).



Wie schon erwähnt, können wir diesen Rundwanderweg in zwei kleinere Rundwege (je etwa 4 km) teilen, wenn wir von Fischbach aus der Straße nach Seibelsdorf kurz aufwärts folgen.


weiterlesen weniger

Tourinfos

Über diese Tour

Startort: Martin-Luther-Straße Schwierigkeit: sehr leicht Dauer: 1.8 h Länge: 7 km Höhenmeterdifferenz: 160 m Maximale Höhe: 448 m Minimale Höhe: 352 m

Service

Rundweg
Einkehrmöglichkeit
Familienfreundlich

Was zeichnet die Tour aus

60% Kondition

Eignung

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
grün = geeignet, gelb = witterungsabhängig, rot = ungeeignet, grau = keine Infos vorhanden

Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand

qrcode
Karte

Teile auf...