Touren im Frankenwald –“ Wandertouren

Navigation

Logo Frankenwald Draussen. Bei uns.

Kreuzberg-Weg KC 13

Wandern
FWV -

01/07 Markierungszeichen von FWV

Björn Stumpf -

02/07 Blick nach Marktrodach von Björn Stumpf

Björn Stumpf -

03/07 Blick auf die Fränkische Linie von Björn Stumpf

Björn Stumpf -

04/07 An der Kronach von Björn Stumpf

Björn Stumpf -

05/07 In der Kronach von Björn Stumpf

Björn Stumpf -

06/07 Blick auf den Frankenwald von Björn Stumpf

Björn Stumpf -

07/07 An der Rennesberger Linde von Björn Stumpf

Der Kreuzberg östlich von Kronach wartet auf mit kulturhistorischen Relikten und und seiner strukturreichen Heckenlandschaft.


Die Kreuzbergstraße führt uns vom Beginn des Kreuzweges an den 14 Kreuzwegstationen vorbei zur Kreuzbergkapelle und zur Kreuzbergklause. Nach Otto Knopf war wohl auf dem Kreuzberg ursprünglich eine keltische Siedlung, die später von Slawen als „Kelcz“ neu begründet wurde. Die Ansiedlung wurde im Meranischen Erbfolgestreit (1248-58) restlos zerstört und nicht mehr besiedelt. Wegen des Weinbaus (bis in das 19.Jahrhundert) wurde der Berg Weinberg genannt. Als in Kronach 1634 mehr als 1000 Pesttote zu beklagen waren, gelobten die Bewohner, auf dem Weinberg eine Kapelle zu errichten, wenn das Leiden ein Ende findet. Als ihre Bitten erhört wurden, stellte man zunächst ein Eichenkreuz auf und nannte den Platz „Zum Heiligen Kreuz“. Nach und nach wurde aus dem Weinberg dann der Kreuzberg.



 



Wir laufen von der Kapelle mit unserer Markierung auf dem Fahrweg wieder zur Straße zurück und folgen ihr am Ottenhof vorbei in einer schön gestalteten, von Hecken geprägten Landschaft nach Unterrodach. Gleich nach dem Ortsbeginn biegen wir nach rechts ab und gehen auf einer Seitenstraße leicht abwärts und erreichen, zuletzt über einige Treppen, das Zentrum von Unterrodach mit Flößermuseum, Kirche und Rathaus.



 



In diesem Bereich verlassen wir den Ort auf der schmalen Ortsstraße recht steil bergan und gehen am Birnbaum geradeaus weiter. Der Weg führt durch eine Heckenlandschaft mit schönen Ausblicken auf das gesamte Kreuzberggebiet und immer geradeaus weiter zur Rennesberger Linde. Neben dem Stumpf der vom „Kyrill“ im Januar 2007 geworfenen „alten“ Linde, steht nun die „neue“ Rennesberger Linde.



 



Der Frankenweg begleitet uns weiterhin am Wasserhochbehälter vorbei auf einem Pfad über zwei Wiesen hinweg zu einem Feldweg, dem wir nach rechts zum Wald und dort abwärts am Kalkwerk vorbei nach Dörfles folgen.



 



Vor den ersten Häusern biegen wir nach links ab und laufen auf einem Wiesenweg das mit Bäumen und Büschen bestandene schöne, weite Tal der Kronach abwärts, bis wir an einer Teichanlage nahe an das ehemalige Floßgewässer kommen. Wir laufen auf einem Weg nun der Kronach entlang, mit den befestigten und mit Erlen bestandenen Ufern, vorbei an einer Furt und einem Floßsteg und den die Fließgeschwindigkeit hemmenden Stufen im Flussbett.



 



Am Hang des Rosenberges, des Festungsberges, fallen uns die terrassenförmigen Abstufungen auf, die an den Abbau des Sandsteins erinnern. Bald erreichen wir die Biegenmühle und laufen dann auf dem Hochwasserdamm nach rechts an den ersten Häusern der Stadt vorbei, über die Kronachbrücke und die Straße hinüber zum nördlichen Ende des Krankenhaus-Parkplatzes.



 



Wenn wir unseren Ausgangspunkt an der ersten Kreuzwegstation erreichen wollen, müssen wir der Hauptverkehrsstraße stadteinwärts folgen und bald nach links in die Kreuzbergstraße einbiegen. Wenn wir ihr folgen sind wir gleich an unserem Ziel.

weiterlesen weniger

Anfahrt

In Kronach Richtung der Beschilderung zum "Crana Mare" folgen. In der Nähe der Tankstelle beginnt unser Wanderweg. 
Tourinfos

Über diese Tour

Startort: Beginn des Kreuzweges Schwierigkeit: leicht Dauer: 2.6 h Länge: 10.5 km Höhenmeterdifferenz: 246 m Maximale Höhe: 461 m Minimale Höhe: 311 m

Service

Rundweg
Einkehrmöglichkeit
Familienfreundlich

Was zeichnet die Tour aus

60% Kondition

Kontakt

Frankenwaldverein e.V.

Karlsgasse 7, D-95119 Naila

95119  Naila

T: 09282/3646

info@frankenwaldverein.de

https://www.frankenwaldverein.de/

Ersteller

Frankenwaldverein e.V.

T: 09282/3646

info@frankenwaldverein.de

Eignung

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
grün = geeignet, gelb = witterungsabhängig, rot = ungeeignet, grau = keine Infos vorhanden

Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand

qrcode
Karte

Teile auf...