Touren im Frankenwald –“ Wandertouren

Navigation

Logo Frankenwald Draussen. Bei uns.

Grafengehaiger-Weg KU 61

Wandern
FWV -

01/07 Markierungszeichen von FWV

Björn Stumpf -

02/07 Am Pressecker Knock von Björn Stumpf

FTSC/Marco Felgenhauer -

03/07 Dreifaltigkeitskirche Presseck von FTSC/Marco Felgenhauer

Armin Völkel -

04/07 Schlackenmühle von Armin Völkel

Armin Völkel -

05/07 Grafengehaig von Armin Völkel

Hans Sahrhage -

06/07 Blick auf Grafengehaig von Hans Sahrhage

Randolf Hartmann -

07/07 Petersmühle von Randolf Hartmann

Durch das schöne Tal des Schlackenmühlbaches führt die Wanderung über die Höhen des Frankenwaldes nach Presseck.


Nach dem sehr empfehlenswerten Besuch der Kirche laufen wir im Ort an der Hohenreuther Siedlung vorbei, dann durch Wald und Flur, genießen dabei die herrliche Aussicht auf das Fichtelgebirge und haben bald den Weiler Schindelwald erreicht. Wir halten uns nach links und wandern wieder im Wald über die kleine Anhöhe nach Eppenreuth, queren die Straße und gehen in gerader Hauptrichtung durch den Ort in die freie Flur. An der Einzel Höhof vorbei, kommen wir sanft bergan und schließlich auf einem Feldweg zur Höhe.



Auf der Höhe gehen wir durch die Fluren und genießen die Weitblicke, die sich nun noch mehr geöffnet haben. Auf dem Scheitelpunkt grüßen vor uns die Einzel Ochsengarten, die beiden Kirchtürme von Presseck und das Windrad bei Schnebes. Unser Rundwanderweg führt nun bergab durch die Flur und verläuft dann immer auf dem gleichen angenehmen Waldweg durch schönen nahezu reinen Fichtenwald.



Erst nach geraumer Zeit biegen wir nach links ab und folgen dem Waldweg, nun steiler fallend, hinab in das Tal des Schlackenbaches, wo wir auf den Mühlenweg stoßen. Mit ihm überqueren wir das Tal und wandern an der nicht mehr bewohnten Petersmühle (1972 wurde das Mühlengebäude abgebrochen) die Stichstraße durch eine weite, freie Flur - links die Einzel Ochsengarten - aufwärts nach Trottenreuth.



Wir wandern am Rand des Dorfes entlang, bis wir in einer Rechtskurve die Straße nach links verlassen und einem begrasten Weg durch die Flur und einzelne Baumbestände aufwärts folgen. An einem Gehöft gehen wir auf einem Feldweg nach rechts und kommen, leicht steigend, durch Felder und Wald zur Straße. Wir folgen ihr wenige Meter nach rechts und biegen gleich wieder nach rechts auf einen Waldweg ein. Wir wandern auf diesem Weg immer leicht bergan, bis wir auf der Höhe zum Pressecker „Knock-Turm“ kommen. 



Am Sportplatz vorbei kommen wir bald zu den ersten Häusern von Presseck.
Noch vor dem Rathaus biegen wir von der Hauptstraße in den Lautengrundweg ab und folgen ihm bis zum Ortsende. Dann wandern wir auf bequemen Weg durch schöne Fluren und dann im Wald am Steilhang zum Lautenbachgrund hin beständig abwärts. Nach etlichen Windungen des Weges, vorbei an einzelnen Tannen und Laubbaumbeständen, kommen wir nach einem kurzen Aufstieg zu einer Stichstraße, der wir etwa einen Kilometer abwärts zur Schlackenmühle hinunter folgen. Im Talgrund vereinigen sich die Wasser des Lautengrundbaches und die des Schlackenmühlbaches zum Rauschbach.



Wir verlassen die Stichstraße nach links, überqueren den schmalen Talgrund und den jungen Rauschbach kurz nach dem Zusammenfluss beider Bäche auf einer Brücke - mit einem Blick auf das Anwesen der nahen Schlackenmühle. Wir wenden uns wieder nach links, gehen kurz am Talrand den Bach aufwärts, biegen bald nach rechts ab und wandern im Wald durch gepflegte Waldbestände beständig ziemlich steil aufwärts, bis wir in die freie Flur treten.
Es geht weiterhin - etwas mäßiger steigend - einen Grasweg am Waldrand entlang und dann auf einem Feldweg aufwärts zur Höhe. Rückblickend haben wir eine schöne Aussicht auf Presseck, Trottenreuth und die nahen Talgründe. Beim Weiterwandern öffnet sich der Blick auf Grafengehaig, im Hintergrund auf den Ochsenkopf und das Fichtelgebirge und nach Süden und Westen auf die weite, bewaldete Frankenwaldlandschaft. Bald führt der Feldweg bergab in den Marktflecken Grafengehaig.



 

weiterlesen weniger

Tourinfos

Über diese Tour

Startort: Kirche Schwierigkeit: leicht Dauer: 3.5 h Länge: 13.7 km Höhenmeterdifferenz: 503 m Maximale Höhe: 687 m Minimale Höhe: 463 m

Service

Rundweg
Einkehrmöglichkeit

Was zeichnet die Tour aus

60% Kondition

Kontakt

Frankenwaldverein e.V.

Karlsgasse 7, D-95119 Naila

95119  Naila

T: 09282/3646

info@frankenwaldverein.de

https://www.frankenwaldverein.de/

Ersteller

Frankenwaldverein e.V.

T: 09282/3646

info@frankenwaldverein.de

Eignung

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
grün = geeignet, gelb = witterungsabhängig, rot = ungeeignet, grau = keine Infos vorhanden

Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand

qrcode
Karte

Teile auf...