Touren im Frankenwald –“ Wandertouren

Navigation

Logo Frankenwald Draussen. Bei uns.

Schlagberg-Weg DÖ 31

Wandern
FWV -

01/07 Markierungszeichen von FWV

Björn Stumpf -

02/07 Gasthaus "Fränza" von Björn Stumpf

Björn Stumpf -

03/07 Im Froschbachtal von Björn Stumpf

Björn Stumpf -

04/07 Bei der "Fränza" von Björn Stumpf

Björn Stumpf -

05/07 Gasthaus "Vogela" von Björn Stumpf

Nicole Wittig -

06/07 Grubenberg von Nicole Wittig

Hans Sahrhage -

07/07 Altes Frankenwaldhaus von Hans Sahrhage

Diese abwechslungsreiche Wanderung führt mit wenigen Steigungen von Schwarzenbach durch Grubenholz und Froschbachtal nach Lippertsgrün und zurück.


Wir parken auf dem Parkplatz an der Post und laufen ca. 200 m zum Nordostende der Freizeitanlage. Hier beginnt der Rundkurs des Schlagbergweges. Auf dem bequemen Gehsteig neben der Straße Richtung Geroldsgrün geht es mäßig bergab in nördlicher Richtung nach Strassdorf, wo wir nach Überquerung der B 173 an der Straßenkreuzung (Bushaltestelle) rechtwinklig in den Ort einbiegen. Wir folgen der Markierung "um einige Ecken" bis zum nördlichen Ortsende, wo wir, an einem Fabrikgebäude vorbei, zunächst auf eine Wiese, dann auf einen Wald stoßen, den wir durchqueren.



Über breite Forstwege erreichen wir eine Höhe im Wald, biegen dort nach links ab und kommen über eine Wegspinne (scharf rechts!) mit dem Wasserscheidenweg zur Geroldsgrüner Straße. Diese überqueren wir und laufen auf der Stichstraße zur Streusiedlung Grubenberg, bis wir, stets auf der schmalen Teerstraße bleibend, nach 750 m den Wald erreichen. Hierbei begleiten uns weite, schöne Ausblicke in den westlichen Frankenwald.



Nach einer scharfen Rechtswendung wandern wir auf einem schönen Höhenweg in östlicher Richtung weiter, wobei sich ein schöner Blick auf die vor uns liegende Rodungsinsel mit dem Gasthaus "Vochela" bietet. Wir erreichen einen Forstweg (Kreuzung!), halten uns links, kommen zur Straße und auf ihr zum Gasthaus "Vochela".



Wir überqueren die Straße nach rechts und laufen auf dem zur "Fränza" (Hinterdürrnberg) führenden Forstweg weiter. Bald überqueren wir das Rinnsal des oberen Froschbaches (fraischbach = Grenzbach) in seinem oberen Talgrund. Wir folgen dem Forstweg im Tal links abwärts, meist durch Waldabteilungen mit älteren Beständen, bis wir das Gasthaus "Fränza", eines der beiden Anwesen von Hinterdürrnberg, erreichen.



Auf der schmalen Teerstraße laufen wir einige Meter, den Froschbach überquerend, zur rechten Talseite, wo wir sofort am Waldrand die Straße nach rechts verlassen und auf einem Grasweg am Waldrand entlang aufwärts zur Stichstraße nach Froschbach gehen. Hier halten wir uns nach rechts und genießen während der kurzen Strecke bis zum Ende der Verbunddecke (ca. 500m) die beeindruckenden Ausblicke auf die idyllische Tallandschaft mit den verstreut liegenden Häusern der Streusiedlungen Froschbach (Naila) und Hinterdürrnberg (Bad Steben).



Am Ende der schmalen Teerstraße wenden wir uns rechtwinklig nach links aufwärts, wandern an einem einzeln stehenden Haus und einigen kleinen Teichen vorbei zum Wald und erreichen nach dessen Durchquerung die Höhe. Hier bietet sich ein herrlicher Blick zum Döbraberg, den vor ihm liegenden Schlagberg (Mobilfunkmast) und die schön gegliederte Landschaft des Vorlandes.



 Auf dem Fahrweg, später der Ortsstraße, laufen wir bergab hinein nach Lippertsgrün zur Friedenseiche: Wir laufen zur Straßdorfer Straße, biegen nach kurzer Strecke scharf links zur Kirche ab, laufen um den Friedhof nach rechts herum und wandern über die Wiese abwärts durch die Buschreihe von Feldgehölzen in das Tal des Lippertsbaches. Wir queren das Tal, erreichen den Höllgrundbach und kommen nach seiner Überschreitung durch wechselnde Waldabteilungen in mäßiger Steigung zu einem Forstweg. Ihm folgen wir nach links bis zur Bundesstraße 173, die wir (Vorsicht!!!) überqueren müssen.


Nach der Querung gehen wir nach rechts und begeben uns - am Sendemast vorbei - zum östlichen Ende des Schwarzenbacher Gewerbegebietes. Dabei bietet sich ein schöner Blick zum Döbraberg. Wir umrunden das Gewerbegebiet, halten uns auf der Höhe nach links und erreichen wieder unseren Ausgangspunkt.

weiterlesen weniger

Anfahrt

Wir parken auf dem Parkplatz an der Post und laufen ca. 200 m zum Nordostende der Freizeitanlage. Hier beginnt der Rundkurs des Schlagbergweges.
Tourinfos

Über diese Tour

Startort: Parkplatz an der Post Schwierigkeit: leicht Dauer: 3.2 h Länge: 12.3 km Höhenmeterdifferenz: 264 m Maximale Höhe: 697 m Minimale Höhe: 571 m

Service

Rundweg
Einkehrmöglichkeit

Was zeichnet die Tour aus

60% Kondition

Kontakt

Frankenwaldverein e.V.

Karlsgasse 7, D-95119 Naila

96317  Kronach

T: 09282/3646

info@frankenwaldverein.de

https://www.frankenwaldverein.de/

Ersteller

Frankenwaldverein e.V.

T: 09282/3646

info@frankenwaldverein.de

Eignung

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
grün = geeignet, gelb = witterungsabhängig, rot = ungeeignet, grau = keine Infos vorhanden

Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand

qrcode
Karte

Teile auf...