POI-Highlihts / Sehenswertes im Frankenwald

Navigation

Logo Frankenwald Draussen. Bei uns.

Pfarrkirche St. Ägidius Melkendorf

Kirchen / Markgrafenkirchen
David Sünderhauf - Markgrafenkirchen e. V. & David Sünderhauf

01/02 Pfarrkirche St. Ägidius Melkendorf von David Sünderhauf © Markgrafenkirchen e. V. & David...

David Sünderhauf - Markgrafenkirchen e. V. & David Sünderhauf

02/02 In der Pfarrkirche St. Ägidius Melkendorf von David Sünderhauf © Markgrafenkirchen e. V. &...

Markgrafenkirche in Melkendorf. Geistliche Quelle am Mainzusammenfluss.

In der Nähe des Zusammenflusses von Rotem und Weißem Main stand schon um die Jahrtausendwende eine Kirche. Der romanische Bau wurde 1430 von den Hussiten zerstört. Die gotische Wehrkirche wurde nach der Zerstörung im Bundesständischen Krieg 1553 durch eine Saalkirche ersetzt, die wiederum im Dreißigjährigen Krieg stark beschädigt wurde. Ein unscheinbarer Stein an der Nordwand mit der Jahreszahl 1632 erinnert an das Massaker. In der Folge wurde das Gotteshaus im Barockstil zur Markgrafenkirche umgestaltet.

Die Ausstattung zeigt, was dem Menschen zum Heil dient. In der Mitte der Kanzel, wie des Glaubens insgesamt, steht Jesus, der Heiland, umgeben von den vier Evangelisten, die die Heilsbotschaft verkörpern. Der Engel ganz oben posaunt sie hinaus. Paulus mit dem Schwert steht für die Macht des Wortes Gottes. Die Schlüssel des Petrus sperren den Himmel auf, wenn auf Erden die Sünden vergeben werden. Dies geschah bis ins 19. Jahrhundert auch in der evangelischen Kirche in der Einzelbeichte in dem kunstvoll geschnitzten Beichtstuhl. Der Taufstein, an dem der "Pilgerweg ins Paradies" beginnt, wurde durch einen neugotischen ersetzt. An das Abendmahl als "Wegzehrung" erinnert die Abendmahlsszene in der Predella.

Der kunstvolle Deckenstuck der Bamberger Stuckateure Vater und Sohn Feeg besticht durch reiche Ornamente in hochbarocker Symmetrie. Die Symbole der Gebetstafeln und der Bundeslade stehen für den "Alten Bund". In der Mitte strahlt Gottes Herrlichkeit: das Dreieck - hier mit Blüten gesäumt - mit dem Gottesnamen Jahwe im Strahlenkranz. Der Himmel, das Ziel der irdischen Pilgerreise, geht auf. In den Kirchenboden am Eingang ist ein herzliches "Willkommen" eingelassen.

weiterlesen weniger

Kontakt

Adresse

Melkendorf Hauptstraße 18 95326 Kulmbach http://www.markgrafenkirchen.de

Ansprechpartner

Evang.-Luth. Pfarramt Melkendorf Hauptstraße 18 95326 Kulmbach Tel. +49 9221 74861 pfarramt.melkendorf@elkb.de http://www.melkendorf.de/
Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand
qrcode
Karte

Teile auf...