Wintererlebnisse im Frankenwald

Navigation

Logo Frankenwald Draussen. Bei uns.

Wintererlebnisse im Frankenwald

So wird die Winterzeit schön - Draußen. Bei uns.

Dieses Jahr verbringen viele Weihnachten, die Feiertage und die Ferien zu Hause. Damit es trotzdem nicht langweilig wird und man auch mal an die frische Luft kommt, haben wir hier einige schöne Wintererlebnisse im Frankenwald gesammelt.

Bitte beachtet bei allen Winteraktivitäten die geltenden Corona-Bestimmungen und Vorschriften!

Tierspuren entdecken auf dem Naturlehrpfad am Rehberg

Im Wald rund um den Naturlehrpfad am Rehberg leben viele verschiedene Tiere, deren Spuren man entdecken kann. Außerdem hat man vom Rehturm eine super Aussicht auf Kulmbach und Umgebung. Der Naturlehrpfad selbst bietet Mitmach-Stationen, bei denen man den Wald und die Tiere spielerisch kennenlernen kann. Parkmöglichkeiten direkt auf dem Rehberg.
Rehberg, 95326 Kulmbach

Tierspuren entdecken auf dem Patersberg

Auf dem Patersberg gibt es nicht nur Tierspuren zu erkunden, sondern auch den Aussichtsturm Schau-dich-um, der einen herrlichen Blick auf Kulmbach und das Maintal bietet. Rund um den Patersberg ist außerdem der ein oder andere gschmückte Weihnachtsbaum im Wald zu finden. Parkmöglichkeiten am Ortseingang von Veitlahm am Fuß des Patersberges. Gleich daneben stehen die Esel der Eselscheune Veitlahm.
Veitlahm, 95336 Mainleus

Rotwildgehege in Hutschdorf

Hutschdorf gehört zu Thurnau. Hier kann man das Rotwild nicht nur beobachten, es ist auch ein Futterautomat aufgestellt.
Hutschdorf 15, 95349 Thurnau

Schottische Hochlandrinder am Rennsteig

Bei der Wanderhütte an der Schildwiese, direkt an der Landesgrenze zwischen Bayern und Thüringen, steht eine Herde "Highland Cattle". Mit ihrem langen warmen Fell macht den Schottischen Hochlandrindern auch der kalte Winter in der Rennsteigregion nichts aus. Die freundlichen Tiere machen durch ihre Größe und Masse Eindruck.
Schildwiese, an der St 2209, 96355 Tettau

Damwildgehege in Reichenbach

In Reichenbach bei Presseck befindet sich dieses Damwildgehege, das über verschiedene Wanderwege erreichbar ist. Die Tiere freuen sich über Futter aus dem Futterautomaten. Parkmöglichkeit direkt gegenüber am Friedhof.
Reichenbach, Ortsausgang Richtung Kunreuth/Presseck, 95355 Presseck

Kurpark Bad Steben

Vor allem am späten Nachmittag, wenn die Dämmerung anbricht, besticht der Kurpark in Bad Steben durch seine Beleuchtung und auch die stimmungsvolle Beleuchtung der Therme Bad Steben. In der Weihnachtszeit ist der Kurpark außerdem weihnachtlich geschmückt und beleuchtet. Parkmöglichkeiten auf dem öffentlichen Parkplatz der Therme Bad Steben.
Badstraße, 95138 Bad Steben

Mainzusammenfluss bei Kulmbach

Bei Schloss Steinenhausen in der Nähe von Kulmbach vereinigen sich der Rote und der Weiße Main und werden zum Main. An der "Wiege des Mains" stehen Schautafeln und ein Boot. Zahlreiche Wanderwege führen hierher. Wenn es kalt und winterlich ist, bilden sich schöne Eisskulpturen am Flussrand. Auch die nahe gelegene barocke Schlossanlage Steinenhausen, heute Sitz der Dienststelle Kulmbach des Bayerischen Landesamtes für Umwelt, bietet eine schöne winterliche Kulisse. Parkmöglichkeit am Schloss Steinenhausen.
Steinenhausen, 95326 Kulmbach

Kieswäsch und Mainauen

Vor den Toren Kulmbachs, mit Blick auf die Plassenburg, bietet das Naherholungsgebiet Oberauhof - die Kieswäsch - auch im Winter eine schöne Möglichkeit, Wasser und Natur zu erleben. In den angrenzenden Mainauen leben nicht nur zahlreiche Vogelarten, auch der Biber ist hier wieder heimisch. Parkmöglichkeit auf dem Parkplatz an der Kieswäsch.
Oberauhof, 95326 Kulmbach

Kulmbacher Weideschweine

Auch im Winter sind die Schweine auf ihren Weiden draußen unterwegs. Verschiedene Wanderwege führen an den Weiden vorbei, so dass man die Schweine und die Herdenschutzhunde beobachten kann. Ein seltener Anblick im Frankenwald!
Dörnhof, 95326 Kulmbach

Damwildgehege Förstenreuth

Die Tiere im Damwildgehege der Familie Böhmer dürfen gerne gefüttert und gestreichelt werden.
Förstenreuth 18a, 95236 Stammbach

Spiegelteich bei Marktleugast

Die kleine Teichlandschaft mit mehreren Teichen bietet ganzjährig eine Ausstellung zum Tieren und Natur. Wenn es lange kalt und frostig war, ist der Spiegelteich beliebt bei Schlittschuhläufern. Der nahe gelegene Peterlesstein ist der einizge "Magnetberg" im Frankenwald und kann über eine kurze Wanderung erreicht werden. Parkplatz direkt an der B 289 und direkt am Spiegelteich.
95352 Marktleugast

Quarkloch bei Helmbrechts

Mitten im Wald, oberhalb der Selbitz, befindet sich das sogenannt Quarkloch. Hier sollen der Sage nach Waldgeister und Zwerge - die Querkel - wohnen, die einst Holzsammler und Schwammasucher geärgert haben sollen. Heute sitzt ein Querkela ganz friedlich auf seiner Bank vür dem Quarkloch. Eine Tafel unterhalb am Wanderweg informiert über das Quarkloch. Man erreicht das Quarkloch nur zu Fuß über den Wanderweg Querkela-Weg OS 12 und startet am besten im Helmbrechtser Ortsteil Haide, hier kann man parken.
Versteckt im Wald zwischen Haide und Meierhof, 95233 Helmbrechts.

Damwildgehege in Pechreuth

Die Tiere im Damwildgehege in Pechreuth freuen sich immer über Besuch, vor allem wenn dieser auch noch Futter aus dem aufgestellten Futterautomaten verteilt. Es liegt direkt an verschiedenen Wanderwegen. Parkmöglichkeiten direkt am Wildgehege.
Pechreuth 2, 95119 Naila

Damwildgehege in Gemlenz

Direkt am kleinen Weiler Gemlenz zwischen Lehenthal und Grafendobrach liegt dieses große Damwildgehege, in dem man die Tiere schön beobachten kann. Die kleine geteerte Straße und einige Wege in der Umgebung bieten schöne Spaziermöglichkeiten. Parkmöglichkeiten in Lehenthal oder an der Straße von Grafendobrach Richtung Holzmühle. Von hier aus kann man auf einem geteerten Weg hinauf nach Gemlenz wandern.
Gemlenz, 95326 Kulmbach

Opferstätte auf dem Hainberg

Die sogenannte Opferstätte auf dem Hainberg oberhalb von Stadtsteinach ist aller Wahrscheinlich keit nach keine prähistorische Opferstätte, sondern wurde irgendwann in den letzten 200 Jahren errichtet. Trotzdem ist es ein besonderer Platz, der außerdem einen herrlichen Blick über Stadtsteinach und das Stadtsteinacher Land bietet. Die Opferstätte ist über verschiedene Wanderwege zu Fuß erreichbar, zum Beispiel über den Wallfahrerweg. Parkmöglichkeiten am Freibad in Stadtsteinach.
Badstraße, 95346 Stadtsteinach

Aussichtsturm Langesbühl

Der Aussichtspavillon Langesbühl liegt herrlich auf einem Hügel oberhalb von Steinbach bei Geroldsgrün und bietet einen wunderbaren Rundum-Blick über den Frankenwald und den Thüringer Wald, bis ins Fichtelgebirge und in den Gottesgarten am Obermain. Eine Panoramatafel informiert über die Landschaft in der Umgebung. Ereichbar ist der Langesbühl über verschiedenste Wanderwege. Der kürzeste "Anstieg" ist von der Ortsmitte Steinbach möglich, dabei kommt man auch am "Wetterstein" vorbei. In der Ortsmitte von Steinbach gibt es auch Parkmöglichkeiten.
Steinbach, 95179 Geroldsgrün.

Lamitzpfad und Lamitztal

Das Lamitztal und der Lamitzpfad bei Schnappenhammer sind immer einen Besuch wert. Hier wohnt unter anderem der Biber, den man vielleicht mit viel Glück zu Gesicht bekommt. Auch im Winter verzaubert die ursprüngliche Tallandschaft. Parkmöglichkeiten in Schnappenhammer an der Floßlände.
Schnappenhammer, 96346 Wallenfels

Stollen Blauer Löw

Der ehemalige Bergbaustollen Blauer Löw liegt am Bergrücken Schwedenstein zwischen dem Lohbachtal und dem Höllental. Er ist zu Fuß über verschiedene Wanderwege erreichbar und man kann ein kleines Stück hinein gehen. Parkmöglichkeit am Wolfsbauer an der St 2195 zwischen Lichtenberg und Hölle.
95192 Lichtenberg

Märchenpfad Lauenstein

Auf dem Märchenpfad rund um Lauenstein werden die verschiedenen Baumarten anhand von Märchen, Sagen und Schautafeln entdeckt. Der 4,5 Kilometer lange Weg ist besonders für Familien mit Kindern geeignet. Es lohnt sich am Ratzenberg auch ein Abstecher zum Aussichtsturm Thüringer Warte. Startpunkt ist der Großparkplatz unterhalb der Burg Lauenstein in Lauenstein.
Dr.-Erhard-Meßmer-Str., 96337 Ludwigsstadt-Lauenstein

Höllental

Das Höllental mit seinen beeindruckenden Felsformationen ist immer einen Ausflug wert. Zahlreiche Wanderwege führen durch und um das Tal. Angeblich soll hier der Teufel erschienen sein... Besonders mystisch wird es im Höllental, wenn bei Frost die Eiszapfen von den Felsen und am Ufer der Selbitz wachsen. Parkmöglichkeiten in Hölle oder Blechschmidtenhammer.
Höllental, 95119 Naila

Steinachklamm und Steinachtal

Der beeindruckende Felsdurchbruch der Steinachklamm bei Waffenhammer und das idyllische Steinachtal laden besonders Wanderer zu jeder Jahreszeit dazu ein, auf Entdeckungstour zu gehen. Thor höchstpersönlich soll hier die Felsengespalten haben... Mystisch wird es, wenn bei Frost Eiszapfen an den Felsen und am Ufer der Steinach wachsen. Zahlreiche Wanderwege führen durch und um das Steinachtal. Parkmöglichkeiten am Waffenhammer, an der Neumühle, an der Waldschänke im Steinachtal oder an der Pegelbrücke im Steinachtal. Außerdem am Sportplatz oder am Marktplatz in Presseck.
Steinachtal, 95346 Stadtsteinach 
Steinachtal, 95355 Presseck