Navigation

Logo Frankenwald Draussen. Bei uns.

Wander-Tour

Glosberger Weg KC 14

4:00 h 410 hm 424 hm 16,4 km mittel

Kronach

Karte wird geladen...

Eine geschichtsträchtige Wanderung. Auf den Spuren der Wallfahrer von Kronach über Glosberg zum Trebesberger Kreuz und über die Festung Rosenberg zurück.

Den Wallfahrtsort Glosberg erreichen wir, wenn wir die Wanderung an der Silbermann-Anlage beginnen.

In seiner Nähe hatte auch der Franziskanerweg, am Franziskanerkloster eben, (Oblatenkloster) seinen Ursprung. Wenn wir diesen historischen Weg erreichen wollen, laufen wir nur kurz über die Alte Ludwigsstädter Straße zur Eisenbahnbrücke. Wir folgen dem Bürgersteig nach links. Ehe wir wieder nach links in eine Nebenstraße einbiegen, informiert uns eine Tafel über den Franziskanerweg. Der Weg verläuft in weiten Teilen parallel zur FrankenwaldSteigla "Entlang der Marter".

Wir wandern der Haßlach entlang stadtauswärts. Wir sehen die stufenförmigen, einstigen Abbaugebiete des Sandsteines, kommen am Rande des Haßlachtales an den Heiligen Teichen vorbei und begegnen den auf Initiative von Roland Graf restaurierten Kreuzwegstationen und Bildstöcken. Diesen Weg, den wir heute zur Erbauung erwandern, mussten im zweiten Viertel des 18. Jahrhunderts die Franziskanermönche bei Wind und Wetter laufen, um die vielen Gottesdienste des gut besuchten Wallfahrtsortes Glosberg zu halten. 

Nach einem Waldstück erreichen wir die Staatsstraße, die wir überqueren und daneben gut 100 Meter nach links gehen. Auf den von Bäumen gesäumten Feldweg kommen wir nach rechts zu der nach Glosberg führenden Straße.

Wir können nun das letzte Wegestück nach Glosberg auf der wenig befahrenen Straße zurücklegen, oder mit dem FrankenwaldSteig, auf einem kleinen Umweg in einem „Rechteck“ nach rechts durch die Fluren ein Stück Straße vermeiden.

Nach dem Besuch der Wallfahrtskirche begleitet uns der FrankenwaldSteig weiter zum oberen Ortsende. Dort müssen wir uns an der Wegegabel entscheiden, auf welche Weise wir die zum Verweilen und zu stiller Einkehr einladende Waldkapelle erreichen. Wir können den Kreuzweg geradeaus steil aufwärts wählen und kommen dabei am Grab eines unbekannten Soldaten vorbei. Wir können aber auch unser Ziel über den weniger steilen Forstweg links aufwärts erreichen (mit dem europäischen Fernwanderweg, blaues X), wenn wir ihm folgen und an einer etwa einen Kilometer entfernten Wegespinne einen kleinen Abstecher zweimal nach rechts machen.

Zusammen mit dem FrankenwaldSteig laufen wir dann den Forstweg weiterhin durch einen meist mit Fichten bestandenen Wald bergan. Nach dem Waldaustritt erreichen wir dann bald die Wegekreuzung, das Trebesberger Kreuz mit der phantastischen Weitsicht.

Vom Trebesberger Kreuz wenden wir uns nach rechts und kommen auf der nach Steinberg führenden Straße auf der Höhe im Freien immer geradeaus zu der 500 m hoch gelegenen Einzel Gries mit der Sandsteinmarter aus dem Jahre 1746. Das gegenwärtig von der katholischen Kirche genutzte Anwesen war nach Otto Knopf einst auch Erholungsheim, und Exerzitienhaus des Jesuitenordens.

Oberhalb der Häuser gehen wir geradeaus weiter. Wenn wir dann im Wald, am Waldrand und im Freien mit herrlichen Ausblicken (Infotafel und Sitzgruppe mit Blick auf die Fränkische Linie) weiterwandern, kommen wir an der idyllisch gelegenen Einzel Trebesgrund vorbei zu dem Weiler Letzenberg („Urlaub auf dem Bauernhof“). Begleitet von einer herrlichen Fernsicht, von der Fränkischen Linie bis nach Coburg, erreichen wir bald den Letzenhof.

Wir laufen auf dem Fahrweg weiter, treffen bald wieder auf das FrankenwaldSteigla "Entlang der Marter" und wenden uns unterhalb der Einzel am Rande einer Koppel nach rechts, gehen an der Weide entlang und biegen bald nach links zur Straße ab. Wir gehen die Straße kurz nach links und dann über die Straße nach rechts in den Wald. Wenn wir uns gleich nach rechts halten, steigen wir lange und ziemlich steil den Hang des Kammberges (468 m) aufwärts. Dann wandern wir wieder auf einem angenehmen Weg leicht abwärts im Wald ins Freie.

Wir überqueren einen Fahrweg geradeaus und wandern mit einem schönen Ausblick über die freie Flur zum Wald. Wenn wir wieder an einer kleinen Senke aus dem Wald treten, bietet sich wieder ein schöner Ausblick. Nach einem sanften Anstieg durch den Wald, treffen wir kurz vor seinem Ende auf den Frankenweg. Am Waldrand genießen wir den Ausblick auf Seelach und Gehülz und auf das Kronacher Umland. Der Weg bringt uns durch Felder hinüber zum Beginn des „Kilometerweges“. An seinem Ende laufen wir durch den Festungspark zur Festung Rosenberg und zum Beginn der historischen Altstadt.

Seit 1249 sichert die Festung Rosenberg den Zugang zu den drei Frankenwaldtälern und symbolisierte die Macht der Bamberger Bischöfe. Von 1656 bis 1733 wurde sie zur nie bezwungenen Festung ausgebaut. Wir laufen an Parkplatz und Auffahrt zur Festung vorbei zur JVA (4,8 km). Eine Infotafel gegenüber der Justizvollzugsanstalt informiert über die vielen historischen Sehenswürdigkeiten der Stadt. Es steht fest: Man muss Kronach (möglichst mit einer Führung) erleben, um seine vielfältigen Glanzpunkte kennen lernen zu können.

Unsere Wanderroute aber führt uns unmittelbar am Ende der JVA auf einem Fußweg durch die Wolfsschlucht abwärts zur Schwedenstraße. Wenn wir ihr nach rechts folgen, stoßen wir bald wieder auf den Burgenweg, der uns wieder zurück zu der nahen Silbermann-Anlage bringt.

Hans Silbermann (1890-1976) war Schulrat im vormaligen Landkreis Naila, Heimatforscher, Herausgeber heimatgeschichtlicher Werke, Ehrenmitglied des FWV, Ehrenbürger von Marxgrün, ehrenamtlicher Archivar der Stadt und des Landkreises Kronach, Verfasser der Stadtchronik und zahlreicher Chroniken zahlreicher Frankenwaldgemeinden.

Tour-Infos

Dauer: ca. 4:00 h

Länge der Tour 16,4 km

Höchster Punkt: 574 m

Differenz: 271 hm

Niedrigster Punkt: 303 m

Schwierigkeit

mittel

Panoramablick

mittel

Saisonale Eignung

geeignet
witterungsbedingt
nicht geeignet
unbekannt

JAN

FEB

MRZ

APR

MAI

JUN

JUL

AUG

SEP

OKT

NOV

DEZ

Eigenschaften

Merkmale Touren

Rundweg

Kultur

Einkehrmöglichkeit

Offen

Anfahrt

Silbermann-Anlage
In Kronach auf der B85 Richtung Ludwigsstadt. Abfahrt Richtung Stadtmitte, auf(!) der Brücke links zur Silbermann-Anlage (Alte Ludwigsstädter Straße).

Öffentliche Verkehrsmittel

Ab Bahnhof Kronach mit dem FrankenwaldSteig nach Norden. Nach 600m ist der Startpunkt erreicht.

Navigation starten:

Karte

Karte wird geladen...

Downloads

Tourinfo PDF
GPX Track

diese Seite teilen

Essen in der Nähe

ca. 0,5 km entfernt

Restaurant

Kronach, Festung 1

Bastion Marie

International, Deutsch

ca. 5,3 km entfernt

Brauereien

Weißenbrunn, Braustraße 2-4

Gampertbräu

ca. 7,9 km entfernt

Café

Mitwitz, Kronacher Straße 7

Sebastian‘s Backzauber

Deutsch

ca. 8,5 km entfernt

Restaurant

Marktrodach, Mittelberg 8

Radspitz Stubn

Deutsch

ca. 8,9 km entfernt

Restaurant

Stockheim, Ludwigsstädter Straße 95 + 97

Rebhan‘s Business & Wellness Hotel****

Deutsch, International

Unterkünfte in der Nähe

ca. 0,4 km entfernt

Hotel

Kronach, Amtsgerichtsstraße 12

țțțț

Die Kronacher ****Stadthotels

Weitere Tipps in der Nähe

ca. 0,3 km entfernt

Wander-Tour

Kronach

FrankenwaldSteigla Entlang der Marter

4:40 h 393 hm 393 hm 14,9 km mittel

ca. 0,3 km entfernt

Wander-Tour

Kronach

Festungs-Weg KC 21

3:00 h 242 hm 251 hm 11,6 km leicht

ca. 0,4 km entfernt

Ort

Kronach, Marktplatz 5

Kronach

16.808 Einwohner

ca. 0,6 km entfernt

Rad-Tour

Kronach

Durch das Kronachtal (KC 9)*

2:00 h 204 hm 202 hm 28,0 km sehr leicht

ca. 0,6 km entfernt

Rad-Tour

Kronach

Burgen und Schlösser (KC 7)*

3:00 h 238 hm 238 hm 32,6 km mittel

ca. 0,6 km entfernt

Rad-Tour

Kronach

Rundtour im Süden Kronachs (KC 12)*

1:00 h 66 hm 66 hm 15,9 km sehr leicht

ca. 0,6 km entfernt

Rad-Tour

Kronach

Zur Wallfahrtskirche (KC 1)*

1:30 h 121 hm 122 hm 15,0 km sehr leicht

ca. 0,7 km entfernt

Wander-Tour

Kronach

Fischbachgrund-Weg HRW 8

6:30 h 529 hm 515 hm 25,8 km mittel

Das könnte Dir auch gefallen

Wander-Tour

Nordhalben

Nordhalbener Kapellen-Achter

2:10 h 217 hm 223 hm 6,2 km leicht

Wander-Tour

Wallenfels

Kapellenweg Wallenfels

0:00 h 164 hm 180 hm 5,1 km leicht

Wander-Tour

Probstzella

Grünes Band: Tour 5 - Vom Loquitztal zur Märchenburg

5:15 h 557 hm 558 hm 15,2 km schwer

Wander-Tour

Thurnau

Magnusweg RWF 64

6:15 h 599 hm 0 hm 25,1 km mittel

Wander-Tour

Marktleugast

FrankenwaldSteigla Achatzmühlen-Weg

3:35 h 221 hm 209 hm 11,4 km mittel

Wander-Tour

Steinbach am Wald

FrankenwaldSteigla Steinbacher Lebenslinien

4:00 h 296 hm 296 hm 11,1 km schwer

Wander-Tour

Bad Steben

FrankenwaldSteig

72:10 h 5822 hm 5822 hm 242,9 km sehr schwer

Wander-Tour

Schwarzenbach am Wald

Geopfad Döbraberg-Eisenbachtal

2:10 h 199 hm 227 hm 6,3 km mittel

Wander-Tour

Teuschnitz

FrankenwaldSteigla Arnikaweg

3:00 h 235 hm 241 hm 9,9 km leicht

Wander-Tour

Stockheim

FrankenwaldSteigla Im Kohlenwald

2:25 h 219 hm 221 hm 6,7 km leicht

Wander-Tour

Wallenfels

Lamitzpfad

1:30 h 140 hm 205 hm 5,2 km mittel

Wander-Tour

Berg

FrankenwaldSteigla Eisenpark-Weg

3:15 h 261 hm 261 hm 10,4 km mittel

Wander-Tour

Stadtsteinach

Grünbürg-Weg KU 33

1:45 h 217 hm 253 hm 6,9 km leicht

Wander-Tour

Steinwiesen

Floßherren-Weg

5:45 h 760 hm 772 hm 22,3 km mittel

Wander-Tour

Kulmbach

Markgrafenweg

6:30 h 614 hm 618 hm 27,9 km mittel

Wander-Tour

Schwarzenbach am Wald

Stadt-Rundweg DÖ 35

1:20 h 126 hm 138 hm 5,0 km sehr leicht

Wander-Tour

Himmelkron

Mainwanderweg

10:00 h 659 hm 641 hm 40,4 km mittel

Wander-Tour

Köditz

Jean-Paul-Weg über Wildgehege

2:45 h 176 hm 160 hm 11,5 km leicht

Wander-Tour

Helmbrechts

Museumsweg

14:00 h 1077 hm 1159 hm 53,8 km mittel

Wander-Tour

Lehesten

Nortwaldweg

21:00 h 2107 hm 2362 hm 88,4 km schwer

Wander-Tour

Köditz

Jean-Paul-Weg über Saalenstein

2:30 h 149 hm 121 hm 10,3 km leicht

Wander-Tour

Hof

Seenweg

22:00 h 2119 hm 2012 hm 88,5 km mittel

Rad-Tour

Marktleugast

Auf Wallfahrerwegen zur Basilika (KU 4)

2:00 h 433 hm 433 hm 26,7 km mittel

Rad-Tour

Kronach

Große Frankenwaldrunde (KC 13)*

4:00 h 543 hm 543 hm 51,4 km mittel

Rad-Tour

Stadtsteinach

Talsenken + Bergrücken = Frankenwald (KU 3)

2:15 h 537 hm 537 hm 35,1 km mittel