Navigation

Logo Frankenwald Draussen. Bei uns.

Schiefer

Auf den Spuren des Blauen Goldes...

Kein Gestein hat den Frankenwald so geprägt wie der Schiefer, das "Blaue Gold". Schieferfassaden, Schieferhalden und Schieferbrüche waren - und sind es zum Teil heute noch - überall zu finden und bestimmen das Landschaftsbild der Region.

Eines der Zentren der Schiefergewinnung war das Gebiet rund um Ludwigsstadt. Hier wurde seit Jahrhunderten hochwertiger Dach-, Wand- und Tafelschiefer abgebaut, Ludwigsstadt war eines der Zentren der Tafelfabrikation in Deutschland. Während die Schieferbrüche langsam von der Natur zurück erobert werden, sind die Städte und Dörfer mit ihren blau-schwarzen Schieferdächern und Schieferfassaden immer noch ein prägendes Element dieser charakteristischen Mittelgebirgslandschaft.

Das Blaue Gold, wie man den Schiefer auch nennt, wird heute hier nicht mehr abgebaut. Mit der Schließung der letzten Schiefergrube im Jahr 2008 ist eine jahrhundertealte Bergbautradition zu Ende gegangen. Vergessen wird die Tradition des Schieferabbaus jedoch nicht, sondern im Schiefermuseum Ludwigsstadt lebendig gehalten und erlebbar gemacht. Sie möchten wissen, wie Schiefergriffel hergestellt wurden und Ihr eigenes Exemplar selbst anfertigen? Dann schauen Sie auf jeden Fall im Schiefermuseum vorbei!

Spannende Einblicke in die Geschichte und Geologie der Umgebung bietet auch der Geopfad Eisenberg, der auf rund 5 Kilometern verschiedene Schautafeln, Audio-Guide-Punkte und eine Aussichtsplattform im Schallersbruch beinhaltet. Ein Highlight ist die Mantelburg Lauenstein, eine mittelalterliche Höhenburg im Ortsteil Lauenstein. Sie wird auch "Schieferburg" genannt, da sie auf Schieferfels gegründet wurde, mit Schieferstein erbaut wurde und mit blauem Dachschiefer aus Thüringen eingedeckt ist.

Eine Besuch wert ist auch das Technische Denkmal im Schieferpark Lehesten, einem ehemaligen Großbetrieb zur Gewinnung und Produktion von Dach- und Wandschiefer, Schiefertafeln und Werksteinen. Vom 13. Jahrhundert an bis 1999 wurden hier die Lagerstätten über- und untertage abgebaut. Mit dem Auslaufen der Schieferproduktion begann der Aufbau des Schieferparks Lehesten mit einem 105 Hektar großen Freizeit- und Erlebnisgelände. Gleich nebenan befindet sich die Dachdeckerschule Lehesten.

Auch rund um Geroldsgrün befand sich eines der Zentren für den Schieferabbau im Frankenwald. Die Schieferhalde bei Dürrenwaiderhammer ist ein beeindruckendes Zeugnis dafür. Johann Faber Castell errichtete im 19. Jahrhundert in Geroldsgrün eine Schiefertafelfabrik und im Ortsteil Silberstein befindet sich das letzte Schieferbergwerk des Frankenwalds, Lotharheil. Bis heute wird hier Schiefer abgebaut, der als hochwertiges Material für Dächer und Wände, für Bäder und Küchen, für Böden und Treppen, für Öfen, Kamine und Tischplatten, aber auch für Grabsteine Verwendung findet. Im Schieferladen Lotharheil können außerdem kleine Geschenkartikel aus Schiefer erworben werden.

Bei uns im Frankenwald finden Sie den Schiefer aber auch in ganz anderen Bereichen: Die Therme Bad Steben lädt ein in die Schiefer-Dampfgrotte aus Frankenwald-Schiefer und zu Hot Stone auf Fränkisch - zur heißen Schieferstein-Massage - und das Restaurant Harmonie in Lichtenberg bringt Schiefer in Form von Schiefertrüffeln und Schiefertrüffelsüppchen auf den Tisch.

Schiefermuseum Ludwigsstadt

Das Schiefermuseum Ludwigsstadt ist ein Museum zum Anfassen!
» Weiterlesen

Geopfad Geroldsgrün

Der Geopfad Geroldsgrün bietet weit mehr als nur eine abwechslungsreiche Tageswanderung durch eine der reizvollsten Regionen des Frankenwaldes auf den Spuren des Blauen Goldes.
» Weiterlesen

Geopfad Eisenberg

Ausgehend vom Schiefermuseum im Ludwigsstadt erläutert der etwa 5,5 Kilometer lange Pfad die Erdgeschichte rund um den Eisenberg nordwestlich von Ludwigsstadt.
» Weiterlesen

Thüringisch-Fränkische Schieferstraße

Die Thüringisch-Fränische Schieferstraße verbindet die ehemaligen und zum Teil noch heute bestehenden Zentren der Schieferindustrie Thüringens und Oberfrankens.
» Weiterlesen

Schieferbergwerk Lotharheil

Lotharheil ist die letzte Schieferabbaustätte im Frankenwald. Im Schieferladen können kleine Geschenke und Souvenirs aus Schiefer erstanden werden.
» Weiterlesen

Schieferdorf Steinbach an der Haide

Der kleine Ort in der Nähe von Ludwigsstadt beeindruckt durch seine schönen Schieferfassaden und seinen einzigartigen Pflanzgarten.
» Weiterlesen

Schieferhalde Dürrenwaiderhammer

Die beeindruckene Schieferhalde Dürrenwaiderhammer liegt direkt am FrankenwaldSteigla 12-Apostel-Weg und am Geopfad Geroldsgrün.
» Weiterlesen